{Zwergenzeit: } Kaleidoskop basteln

Letzte Woche habe ich Euch ja versprochen zu zeigen, was wir denn mit den marmorierten Papieren angestellt haben. Eigentlich ist jedes Blatt ja schon ein Kunstwerk für sich und man könnte sich unendlich austoben: Karten, Lesezeichen, Briefumschlage, und noch vieles mehr… aber die zwei Rabauken waren für nichts richtig zu begeistern.

Bis plötzlich vor meinem inneren Auge ein Kaleidoskop auftauchte. Ha! Warum nicht?! Also haben wir erstmal meine Bastelkiste auf den Kopf gestellt und folgende Dinge ausgegraben:

Zutaten Kaleidoskop basteln

Zum Kaleidoskop basteln brauchst Du:

  • Pappröhre (bei mir Küchenrolle)
  • Spiegelkarton (oder Karton selbst mit Spiegelfolie beklebt)
  • Skalpell
  • kleine,transparente Perlen und Glitzerkram
  • leeres Perlendöschen
  • Washi-Tape
  • kleinen Rest Karton
  • Klebestift
  • schönes Papier zum verzieren, im Idealfall das mit Rasierschaum marmorierte Prachtstück… ;-)

Kaleidoskop basten

Als erstes wird die Pappröhre auf Eure Wunschlänge gekürzt – wir haben das Ding einfach halbiert. Entsprechend dieser Röhre müsst Ihr nun 3 gleich lange und gleich breite Streifen von Eurem Spiegelkarton abschneiden. Diese drei Streifen sollten mit Washitape (oder Tesa) zusammengeklebt ein gleichseitiges Dreieck bilden, das genau in Eure Röhre passt (verspiegelte Fläche innen). Wer es ganz genau wissen will, rechnet sich anhand dieser Formel die entsprechenden Maße aus)

Zieht von der Länge der Streifen die Höhe Eures leeren Perlendöschens ab, denn:

Achtung, jetzt kommt’s – DIE Entdeckung des Jahrhunderts!! So ein Perlendöschen passt nämlich genau in eine Küchenrollen-Pappröhre. Sensationiell, oder? Damit erspart Ihr Euch sämtliches Gefrickel mit Klarsichtfolie, Frischhaltefolie und sonstigem Gedöns, um die Perlen am Rausfallen zu hindern.

Kaleidoskop machen

Also: Döschen auf, Glitzerkram rein, Deckel drauf, mit Klebestreifen fixieren und in die Röhre drücken. Jetzt muss nur noch das Guckloch für das Kaleidoskop angebracht werden! Dafür einfach die Röhre auf ein Reststück Bastelkarton platzieren, einmal mit dem Bleistift drumrum fahren und mit etwas Abstand ausschneiden. Damit der Karton auch sauber um die Rundung aufgeklebt werden kann, habe ich noch ringsum Zacken reingeschnitten, diese nach unten gebogen und mit Washitape festgeklebt. Das Guckloch selbst könnt Ihr entweder mit einem Stift reinpieksen, oder etwas schöner: mit einer Einlochzange, Stanzer, o.ä. anbringen.

Kaleidoskop selber machen

Fast geschafft! Damit das Kaleidoskop auch von außen hübsch aussieht, wird alles noch mit dem marmorierten Papier (oder was ihr eben da habt) kaschiert. Fertig!

Anleitung Kaleidoskop

Leider habe ich es nicht wirklich hinbekommen, ein schönes Foto vom Inneren zu machen, Aber glaubt mir, es sieht wirklich toll aus, wenn man durchguckt. Da macht es auch gar nichts aus, wenn auf der anderen Seite eigentlich nur grauer Himmel und Regentropfen zu sehen sind… ;-)

Kaleidoskop Anleitung

♥♥♥

Habt es schön!

6 Kommentare

  • filigarn 22. Februar 2016 at 16:48

    Also, DAS muss ich mir unbedingt merken für meinen kleinen Weltentdecker. Ich habe Kaleidoskope geliebt wie nix!! Das man die selber basteln kann, ist echt toll. Dankeschön dafür.
    Liebste Grüße
    Nadja

    Reply
    • Ke 8. März 2016 at 17:36

      Bitteschön, liebe Nadja! Vielleicht darf ich ja dann (wenn es soweit ist) das Ergebnis bewundern?
      GLG Kerstin

      Reply
  • Bigi 15. März 2017 at 07:18

    Ha.. endlich was um die Acrylglitzersteine einer sinnvollen Verwendung zuzuführen ohne das sie direkt in den Mülleimer wandern :) Und die Idee mit dem Perlendöschen – sensationell! Da hat man stabelweise davon im Schrank – aber auf die Verwendung muss man erstmal kommen… Vielen Dank für diesen super Pin :)

    Bigi

    Reply
  • Ke 15. März 2017 at 10:01

    Hallo Bigi,
    das freut mich aber, dass Dir die Idee gefällt! Ganz viel Spaß beim Basteln!! :-)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    Reply
  • Mira 14. April 2017 at 03:57

    Super Idee, vielen Dank dafür. Das wird mal nachgemacht.
    Und als Tipp – Spiegelkarton gibt es zum weiterverwerten in Schokokuss Packungen. Das versüßt das basteln nochmal ;-)

    Reply
  • Rika 8. Mai 2017 at 09:18

    Was für eine schöne Idee.

    Reply

Sag' was dazu