Kategorie Frühling Basteln mit Kindern

{DIY: } blitzschnell zweifarbige Ostereier färben


Na? Habt Ihr schon alles für das Osterfest vorbereitet? Falls Ihr noch eine originelle Variante zum Ostereier färben sucht, versucht es mal mit diesen zweifarbigen Schätzchen! Unsere Rabauken sind für Kleckserei immer zu haben, deshalb hat sich bei uns das Kaltfärben mit Essig und Farbtabletten als Klassiker etabliert. Damit die Eier aber nicht langweilig einfarbig daher kommen, haben wir in den letzten…

weiterlesen »

{Basteln mit Kindern: } Papierblumen aus Muffinförmchen


Lieber Frühling, irgendwie finde ich Dich ziemlich unhöflich. Kurz mal Kopf reinstrecken, nicht mal richtig „Hallo“ sagen und dann ohne ein Wort wieder die kalte Schulter zeigen. Hallo?! Macht man das?! Wir finden: Nö. Und deshalb hat der kleine Rabauke mit eine bisschen Hilfe einfach den Frühling selbst gebastelt. Geht blitzschnell und ist übrigens auch ein nettes Geschenk zum Muttertag… ;-) Das…

weiterlesen »

Schneckenhäuser – jetzt auch in bunt


Etwas Gutes hat der viele Regen ja doch: Es kriechen überall Schnecken herum: etwas eklige Nacktschnecken (O-Ton Großer Zwerg: „Ich lieeeeebe Nacktschnecken, die kitzeln so lustig“ *örks*), Schnecken mit Häuschen, sogar dicke, große Weinbergschnecken haben sich schon in unseren Garten verirrt. (Die liebt der große Zwerg besonders – sie kriegen ein trockenes Plätzchen in unserer Gartenmauer und werden mit Grünzeug…

weiterlesen »

Eierkartonblumen – oder: Nach Ostern ist vor Ostern


Die gefärbten Eier sind ja schon lange vertilgt, die Osterdeko ist (zum Teil *hüstel*) wieder im Keller verstaut. Was übrig bleibt, sind einige Eierkartons, die zum Wegwerfen einfach zu schade sind. Meinte zumindest der große Zwerg. Also haben wir Blümels gebastelt. Normalerweise dürfen die jetzt nur auf dem Maltisch stehen. Aber für’s Foto durften sie gaaaanz kurz bei uns auf…

weiterlesen »

Der letzte rasend-schnelle Osterbastel-Tipp für dieses Jahr…


 Ein Huhn ist aus einem Eierkarton fix ausgeschnitten. Jetzt nur noch aus Fotokarton  den Schnabel, den Kamm und die Schwanzfedern ausschneiden lassen und ankleben. Die Federn werden als Flügel in vorgepiekste Löcher gesteckt. Zum Schluss Wackelaugen aufkleben und freuen :-) (Ganz frech abgeguckt von den netten Erzieherinnen vom großen Zwerg.)

weiterlesen »

Nach dem Ei: Das Huhn.


Zur Zeit landet bei uns kein Joghurtbecher im Müll – wir brauchen sie zum Basteln. Zum Beispiel für diese dicken Hühner. Alles was man dafür braucht, ist ein ausgewaschener Joghurtbecher, ein Rest roter und weißer Fotokarton, Wackelaugen und Kleber. ——————————————————————————————————————— Anleitung: Für den Zwerg eine Raute für den Schnabel, zwei „Dreierherzen“ (Wortschöpfung vom Zwerg) und einen Kamm für den Kopf…

weiterlesen »

{Zwergenzeit: } verrückte Hühner aus Tonpapier


    Geht auch ganz fix: Für den Zwerg eine Art Halbkreis für den Körper, drei „Dreierherzen“ (Wortschöpfung von Lu) für Kamm, Flügel und Schwanz, ein kleines Dreieck für den Schnabel und einen kleinen Kreis für das Auge auf bunte Papiere aufmalen. Jetzt dem lieben Kinde eine Schere, Stifte und Kleber in die Hand drücken und machen lassen. Jetzt nur noch…

weiterlesen »