{DIY: } Treppenkorb ²

Wer seine Habseligkeiten auf mehr als ein Stockwerk verteilt, kennt vermutlich das leidige Problem: Zeug, das sich den ganzen Tag über auf geheimnisvolle Weise im ganzen Haus verselbständigt, muss irgendwann wieder auf seinen angestammten Platz zurück. Die Playmobil-Männchen ins Kinderzimmer, Handcreme ins Bad,… usw.

 

Und alles was „nach oben“ oder „nach unten“ oder gar manchmal „ganz nach oben“ muss, wird erst mal auf der Treppe zwischengelagert. Bis sich einer erbarmt, und das Zeug auf dem Weg nach oben oder unten mitnimmt. Oder auch nicht. Bei uns tritt meistens der zweite Falle ein… *räusper*

Deswegen gibt es jetzt bei uns einen Treppenkorb. Oder besser gesagt, sogar zwei der Sorte:

Treppen Korb

Alles, was „nach oben“, oder „ganz nach oben“ gehört, wandert in die Körbe aus Filz. Damit keine Verwechslungen enstehen, hat jedes noch einen schicken Aufbügler aus Flexfolie bekommen.

Bisher wird das Körbchen nicht nur von mir, sondern sogar von den Zwergen mit Begeisterung befüllt und der Inhalt auf die richtigen Zimmer verteilt. Mal sehen, wie lange die Ordnungsliebe anhält… naja, vielleicht müssen wir dann mal wieder die selbst gemachten Belohnungs-Tattoos aufleben lassen ;-)

♥♥♥

Habt es schön!

PS: Meine Körbchen dürfen heute bei RUMS dabei sein. Ich geh gleich mal gucken, was die anderen Mädels so alles für sich gewerkelt haben!

23 Kommentare

  • Dörthe 22. Januar 2015 at 00:14

    Was für eine geniale Idee! So einen Korb hätten wir früher gebraucht. Meine Schwester und ich waren ganz groß darin alles überall im Haus zu verteilen :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    Reply
  • Jasmin 22. Januar 2015 at 03:49

    Was für eine klasse Idee! Nachdem wir demnächst in ein Haus ziehen, merke ich mir das gleich mal. Danke.

    Reply
    • Ke 22. Januar 2015 at 11:46

      Freut mich sehr, dass Dir die Idee gefällt, liebe Jasmin!
      Vielleicht dürfen wir dann, wenn es so weit ist, auch Deine Körbchen angucken?

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Reply
      • Jasmin 12. April 2015 at 06:03

        So. Der 4mm Filz liegt jetzt hier.
        Ich habe mir deine Bilder jetzt nochmal genau angesehen
        Wie hast du die Körbe genäht. Aus 5 Quadraten, oder eher wie ein Utensilo? Danke schonmal für die Info.

        Reply
        • elf19 8. Mai 2015 at 21:36

          Huch, Jasmin!
          Deinen Kommentar habe ich total übersehen – vermutlich hast Du Dein Körbchen schon längst genäht, aber trotzdem noch schnell meine Vorgehensweise, solche Körbchen zu machen:

          Der Filz wird als großes „Kreuz“ ausgeschnitten. Wobei die Mitte des Kreuzes der Boden des Körbchens ist. Danach nur noch Links auf Links alle Seiten zusammen nähen und schon fertig!
          Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen…

          Liebe Grüße,
          Kerstin

          Reply
      • Jasmin 26. Juni 2015 at 07:16

        Hier nun meine Körbchen. Und ich freue mich jeden Tag, dass ich sie habe. Wirklich eine praktische Idee
        http://www.jeder-kann-naehen.com/2015/06/23/treppen-korb-box-utensilo-aus-filz/

        Reply
  • Inge 22. Januar 2015 at 07:55

    Das ist eine geniale Idee! Bei uns gibt es nämlich auch dieses „Treppenproblem“…
    LG
    Inge

    Reply
    • Ke 22. Januar 2015 at 11:45

      Ha! Da bin ich aber echt mal froh, dass wir tatsächlich nicht die einzigen sind *lach*.
      Aber vielleicht ist die Lösung mit dem Körbchen ja wirklich garn nicht sooo schlecht. Mal sehen ;-)

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Reply
  • Gesche 22. Januar 2015 at 08:15

    Super coole Idee.
    Mal schauen, ob die lieben kleinen Deine Idee auch so toll finden und umsetzen.
    LG
    Gesche

    Reply
    • Ke 22. Januar 2015 at 11:43

      Öhm ja… bis jetzt funktioniert es ganz gut. Mal sehen wie lange ;-)

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Reply
  • Lena 22. Januar 2015 at 08:28

    Eine super Idee und vor allem eine tolle Umsetzung. Mich würde vor allem interessieren, was das für ein Material ist und wo du es gekauft hast? Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach Material für einen Wäschesammler…
    Liebe Grüße
    Lena

    Reply
    • Ke 22. Januar 2015 at 11:42

      Hallo Lena,
      das ist dicker „Bastelfilz“ (ca. 4mm), Dunkelgrau meliert. Gefunden habe ich ihn im örtlichen Stoffladen, aber den bekommst du auch sicher auch gut z.B. bei Buttinette. Ein Wäschesammler sieht damit bestimmt auch ganz klasse aus!

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Reply
      • Lena 22. Januar 2015 at 12:09

        Vielen Dank für den Tipp!

        Reply
  • Lilo 22. Januar 2015 at 10:12

    Eine tolle Idee! Da wünsche ich Dir mal viel Glück bei der Umsetzung. Bei uns klappts leider trotz Korb nur leidlich bis gar nicht, aber das liegt sicher daran, dass unsere Körbchen nicht mit liebe selbstgemacht sind. :)

    Liebe Grüße
    Lilo

    Reply
    • Ke 22. Januar 2015 at 11:40

      Bin auch gespannt, wie lange die Körbchen Beachtung finden. Ich drücke mir jetzt einfach mal selbst die Daumen *lach*
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Reply
  • donvanone 22. Januar 2015 at 10:24

    Und wenn mal was nach unten muss? (der „Nach oben“-Korb zum Beispiel…)

    Reply
    • Ke 22. Januar 2015 at 11:39

      Bei uns kommt es komischerweise ganz selten vor, dass Dinge „nach unten“ müssen. Außer der leere Korb natürlich. Aber Du kennst ja unser Treppenhaus – einmal rückwärts über die Schulter geworfen, und schon ist der Korb wieder unten. So wie die Schmutzwäsche auch in einem alten Kopfkissenbezug kurzerhand in den Keller befördert wird… *grins*. Bin immer noch schwer begeistert, von unserem „Wascheschacht“ ;-)))

      Die anderen Sachen werden im leeren „nach oben“-Korb wieder nach „unten“ mitgenommen.
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Reply
  • Marie 22. Januar 2015 at 12:17

    Ja, das mache ich auch so – zumindest versuche ich es. Nur dass es bei mir ein großes grünes Schafferl von Ikea ist. So viel, wie meine drei Männer überall liegen lassen. Seufz!
    Wenn es mir zuviel wird, nehme ich die herumliegenden Dinge übrigens in Geiselhaft. Nützt nix bei Socken etc., aber viel bei Nintendo und Co. Da muss der Besitzer dann eine Aufgabe erledigen, bevor er es wieder bekommt.
    Liebe Grüße
    Marie

    Reply
  • Mati 22. Januar 2015 at 17:28

    Ein tolle Idee, viel Erfolg bei der Umsetzung;-))
    Hier herrscht auch das „Treppenproblem“;-))
    Grüße
    Martina

    Reply
  • coccinellids 22. Januar 2015 at 18:40

    Super! Ich will schon seit Wochen Treppentaschen aus Jeans nähen, gut, dass du hier einen Anstoß gibst!
    LG und einen schönen Abend! kik

    Reply
  • Marion 23. Januar 2015 at 22:54

    Coole Idee!
    Bei uns wandern die Sachen auch, aber nicht so elegant :-)
    Meine Waschküche ist im Keller. Und alles was von unten nach oben muss, darf mit der frischen Wäsche im Korb wandern.
    Alles was von oben nach unten muss, muss leider in den Korb mit der dreckigen Wäsche…
    Liebe Grüße
    Marion

    Reply
  • {DIY: } Kissen bedrucken und eine Verlosung von Fotoparadies - elf19.de 23. April 2015 at 00:01

    […] hat mich alles Mögliche genervt. Angefangen hat alles mit den winterlichen Kissen – Hier sind sie im Hintergrund zu […]

    Reply
  • Treppen Korb/ Box/ Utensilo aus Filz | Jeder kann nähen 23. Juni 2015 at 01:03

    […] Elf19 habe ich vor einiger Zeit recht praktische Filz Boxen gesehen. Diese dienen dazu sich über die […]

    Reply

Sag' was dazu