{DIY: } zarte Windlichter mit gepressten Hornveilchen und Federn

Hornveilchen sind meine liebsten Frühlingsblüher. Man darf auch mal das Gießen vergessen, der Standort ist ihnen herzlich egal und die fröhlichen Gesichtchen scheinen einem immer freundlich zuzunicken. Und: sie blühen bis in den Sommer hinein!

Hornveilchen Windlichter

Da die Blüten essbar sind, geben sie eine nette Dekoration auf Salat oder Süßspeisen ab. Wer länger etwas davon haben möchte, kann sich daraus sogar zarte Windlichter basteln!

Hornveilchen Windlichter

Das brauchst Du:

  • Laminiergerät und passende Folien
  • gepresste Stiefmütterchenblüten
  • Federn
  • Washi Tape
  • Klebeband
  • Schere

Und so wird’s gemacht:

Die schönsten Blütenköpfe werden zwischen mehreren Lagen Zeitungspapier ausgelegt und mit ein paar dicken Büchern beschwert. Schon nach zwei Tagen sind sie getrocknet und Du kannst sie mit dem Laminiergerät einschweißen. Je nachdem, wie hoch Dein Windlicht werden soll, musst Du darauf achten, die Blüten so auszulegen, dass die Folie später problemlos in Streifen geschnitten werden kann.

Hornveilchen Windlichter

Sind alle Blüten und Federn laminiert und die Folie passend geschnitten (hier: Din A4 längs in zwei Streifen geteilt), wird das Windlicht nur noch seitlich mit einem klaren Klebeband zusammengeklebt und oben am Rand mit Washi Tape verziert.

Damit die ganze Sache nicht aus Versehen anbrennt, habe ich die Teelichter in kleine Gläschen gestellt. Fertig!

♥♥♥

Habt es schön!

PS: Noch mehr kreative Ideen findet Ihr heute hier.

13 Kommentare

  • Sabine / Insel der Stille 23. April 2014 at 19:13

    Tolle Idee, deine Blütenlichter!
    Liebe Grüße
    Sabine

    Reply
  • launenland 24. April 2014 at 00:04

    Juhuu, mal wieder ein Treffen zu so später Stunde ;-) Die Windlichter sind total hübsch und so bei Nacht wirken sie ja noch schöner!
    LG
    Alex

    Reply
  • Luci 24. April 2014 at 00:15

    Zauberhaft, das ist eine tolle Tischdeko!

    GLG, Luci

    Reply
  • Joosika 24. April 2014 at 00:48

    Das ist ja eine richtig süße Idee.
    Dein Blog gefällt mir auch sehr gut sehr vielseitig.
    Liebe Grüße
    Susi

    Reply
  • Biggi 24. April 2014 at 08:18

    Die sind ja süß! Was für eine großartige Idee!
    LG Biggi

    Reply
  • TophillTour 24. April 2014 at 12:22

    Mensch, was für eine tolle Idee! Die sind ja so richtig schön geworden. Muss ich mir merken. Danke für den tollen Tipp!
    Liebste Grüße
    Steffi

    Reply
  • Moni 24. April 2014 at 12:33

    Wow sind die toll! Ich glaub, da muss ich gleich bei meiner Mama im Garten ein paar Blumen mopsen und trocknen, das Laminiergerät anschmeißen und loslegen!

    Reply
  • Kleefalter 24. April 2014 at 12:57

    Was für eine tolle Idee! Sieht sehr schön aus.
    Lg Kleefalter

    Reply
  • puenktchen 24. April 2014 at 20:33

    Sind die schön ! Eine ganz tolle Idee !
    Liebe Grüße
    Ute

    Reply
  • FrauAlberta 25. April 2014 at 20:26

    So schön!
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    Reply
  • Ines 26. April 2014 at 08:32

    Wow, das muß ich unbedingt nachmachen!
    Habe seit Ewigkeiten das Gerät, aber nutze es nie.
    Danke fürs Teilen!

    GLG Ines♥

    Reply
    • elf19 15. Mai 2014 at 18:12

      JA! Bei uns steht das Teil auch meist ungenutzt im Keller… aber manchmal ist es halt doch für etwas gut!
      LG
      Kerstin

      Reply
  • elf19 15. Mai 2014 at 18:12

    Freut mich sehr, dass Euch die Idee gefällt! Manchmal sind es wirklich die einfachen Dinge, die eine ganz beaubernde Wirkung haben…

    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    Reply

Sag' was dazu