Elfenfest Schloß Blumenthal – so war das

Renate von Mondbresal hat mich mit ihren tollen Fotos vom letzten Elfenfest auf Schloß Blumenthal total neugierig gemacht. Und als letzten Samstag sich endlich mal wieder die Sonne blicken ließ, wurden die Einhörner gesattelt und wir sind nach Aichach gefahren.

Das Schlößchen liegt wunderschön am Waldrand und beherbergt sogar ein Hotel (gleich mal merken für das nächste Mädels-Wochenende…). Neben einem großen Kunsthandwerkermarkt mit wirklich tollen Ständen gibt es auch den „Elfenweg“, den man für kleines Geld anschauen kann. Große und kleine Schauspieler stellen aktiv verschiedene Szenen im Wald dar, die wie aus einem Märchenbuch entsprungen scheinen.  Eine nette Abwechslung  zu den Mittelaltermärkten, auf denen wir uns sonst so herum treiben. Meine Kamera und ich waren ganz verzückt ;-)

Man merkt, dass die Veranstalter das Elfenfest mit viel Herzblut gestalten, denn wohin man sieht: überall findet man kleine Details, die das Fest wirklich „rund“ machen. Viele transparente Bänder wehen in den Bäumen. Jemand hat Grasbüschel um Zweige gewunden und im Dämmerlicht des Waldes glitzern geheimnisvolle Kristalle. Dazu noch der Klang der Musik und Gesänge, der durch die warme Sommerluft weht… wirklich schön, nicht nur für Mädels.

Meine 3 Männer schwankten zwar Anfangs zwischen Erstaunen und Entsetzten ob der manchmal etwas seltsam gekleideten Besucher (ein Ganzkörper-Einhornanzug in Plüsch vom letzten Fasching wirkt irgendwie nicht ganz so grazil…) und den Muttis, die unbedingt auch mal auf dem Einhorn sitzen wollten (Nein, ich konnte mich gerade noch so beherrschen…). Sogar ein Einhorn-Hund wurde gesichtet…

Aber es gab auch einige, die wirklich geniale Kostüme hatten:

Aber nach dem ersten Bissen von den ausgesprochen leckeren Paletas (Popsicles, Steckerleis, wie auch immer) waren auch meine Männer versöhnt. Mein Favorit war übrigens Gurke-Limette. Die Dinger waren so lecker, dass wir zu Hause gleich mit pürierten Obst und meinen Eisförmchen herum experimentiert haben.

Hier noch ein paar Eindrücke vom Elfenweg (Achtung, Bilderflut!):

Leider mussten wir am Nachmittag gleich weiter, weil der große Rabauke noch auf einem Kindergeburtstag eingeladen war – wir müssen also nächstes Jahr unbedingt wieder kommen!

2 Kommentare

  • Uli 1. Juli 2017 at 22:16

    Oh, das sieht echt märchenhaft aus! Du hast wunderschöne Bilder gemacht, man bekommt einen tollen Einblick!

    Reply
    • Ke 11. Juli 2017 at 00:29

      Vielen Dank liebe Uli,
      freut mich total, dass Dir die Bilder gefallen – vielleicht schleppst Du ja nächstes Jahr Deine Kinder zum Elfenfest? ;-)
      GLG Kerstin

      Reply

Sag' was dazu