{lecker: } erfrischende Quark – Blutorangentorte im Zebra-Look

Letztens zum  Bloggertreffen in Ulm hatte ich ja meine Blutorangentorte mitgebracht – und weil so viele schon nachgefragt haben, gibt es hier endlich auch das Rezept dazu! ;-)

Blutorangentorte

Das mit dem Rezept war ja so eine Sache, ich hatte mal wieder ziemlich spontan alle Zutaten in eine Schüssel geworfen. Und natürlich nicht mitgeschrieben….

Aber ein Wochenende später hatte ich Gelegenheit, das Ganze noch mal in Ruhe in einem zweiten Durchgang zu machen. Ich habe das Rezept noch ein bisschen modifiziert und auch die Fotos sehen jetzt nicht mehr ganz so nach Mord im Quarkbett aus…

Zutaten für den schnellen Rührteig-Boden:

  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 75 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Msp. Backpulver

Alle Zutaten zu einem Rührteig vermischen und den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Backofen auf 175 °C vorheizen und den Boden ca. 15 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen, Backpapier abziehen und den Tortenboden auf eine Platte legen und einem Tortenring darum legen.

2016-03-05 Blutorgangen-Torte

Zutaten für den Belag:

  • 10 Blatt Gelatine
  • 4 Eigelb
  • 200 g Zucker
  • 250 g Blutorangensaft
  • 750 g Quark
  • 500 g Cremefine
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • je 1 Msp Lebensmittelfarbe Gelb und Rot (ich nehme immer AZO-freie Farbstoffe von Brauns Heitmann)
  • für das Topping: 3 Blutorangen in Scheiben, 200 ml Blutorangensaft, 2 TL Stärke

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit den Blutorangensaft mit dem Zucker und den Eigelben unter Rühren aufkochen und kurz abkühlen lassen. Die Gelatineblätter ausdrücken und unter den Blutorangensaft rühren. Cremefine mit Sahnesteif schlagen, Quark unterheben und alles mit dem abgekühlten Blutorangensaft verrühren. Die Masse in zwei Hälften teilen. Die Lebensmittelfarbe mit einem TL Wasser anrühren und damit eine Hälfte der Creme färben.

Rezept für Blutorangentorte

Die Masse wird nun abwechselnd wie bei einem Zebrakuchen mit Schwung auf die Mitte des Tortenbodens „geklatscht“. Die Torte am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag kommt nur noch das Topping: einfach die Blutorangenscheiben halbmondförmig auf die Torte legen und mit der Blutorangensoße beträufeln (dafür den Blutorangensaft aufkochen, einen kleinen Teil mit der Stärke gut verrühren und alles zusammen nochmal aufkochen).

erfrischende Blutorangentorte

Die Blutorangentorte schmeckt total erfrischend nach Frühling! Und durch die saure Blutorangensoße, die jeder dann nach Belieben über sein Kuchenstück gießen kann, passt dann auch locker noch ein zweites Stückchen in den Bauch! ;-)

Rezept erfrischende Blutorangentorte

 

 ♥♥♥

Habt es schön!

Ein Kommentar

  • Carmen 20. März 2016 at 21:41

    Die Torte ist ein wahres Schmuckstück und Deine Fotos wie immer megaklasse!

    Reply

Sag' was dazu