{lecker: } Hagebutteneis mit Dörrapfelwürfeln selbst gemacht

Um zu erzählen, wie ich auf dieses Rezept gekommen bin, muss ich ein wenig weiter ausholen. Vor einiger Zeit habe ich ein Erlebnis von mydays geschenkt bekommen (wie ich darüber berichte, wurde mir überlassen). Bagger fahren ist jetzt nicht so meines, und da der beste Ehemann und ich wegen der Zwerge schon ziemlich lange nicht mehr alleine Essen waren, bot es sich an, bei der Speisemeisterei Burgtalschenke in Vöhringen ein romantisches Menü für Zwei auszuprobieren.

Speisemeisterei Burgtalschenke My Days

Speisemeisterei Burgtalschenke My DaysEs war ausgesprochen lecker und die nette und unaufdringliche Servicedame hat sich wirklich rührend um uns gekümmert. Wir werden uns bei Gelegenheit bestimmt wieder dort verwöhnen lassen!

HagebuttenBesonders fein fand ich die Nachspeise, bei der unter anderem ein zart schmelzendes Hagebutteneis serviert wurde. Und damit Ihr auch etwas von der ganzen Geschichte habt und nicht mit hängenden Mundwinkeln und ausgehungerten Bäuchen vor dem Bildschirm sitzen müsst, habe ich mir für Euch ein easy peasy Rezept ausgedacht, mit dem Ihr Euch den Herbst als Dessert auf den Teller holen könnt: Hagebutteneis mit Dörrapfelwürfeln!

HagebutteneisDas brauchst Du:

140 g Hagebuttenmark (gibt es bei uns auf dem Wochenmarkt)

200 ml Sahne

100 ml Milch

50 g Zucker

15 g getrocknete Äpfel in kleine Würfel geschnitten

Und so gehts:

Alle flüssigen Zutaten mit dem Schneebesen gut verrühren, die Dörräpfel in kleine Würfel schneiden und unterheben. Ab damit für ca. 30 Minuten in die Eismaschine!  Wer keine hat, kann natürlich auch die Masse in einer Schüssel für ca. 4 Stunden in den Gefrierschrank stellen und ca. alle 30 Minuten gut mit einer Gabel durchrühren. Dauert zwar etwas länger als in der Maschine, schmeckt aber mindestens genauso gut :-)

 

Das Eis hatte beim Testlauf auch sofort die perfekte Konsistenz und wurde sogar von den Rabauken für gut befunden. Ich liebe ja Hagebuttenmark über alles. Dieses samtige Gefühl auf der Zunge kenne ich sonst nur von selbst gemachter Schlehenmarmelade… und dazu die soften Dörrapfelwürfel… mhhhh, fein!

Hagebutteneis

Na? Lust bekommen? Dann guckt doch einfach am Sonntag wieder hier vorbei, wenn zum Sweet Treat Sunday Eure süßen Versuchungen der Woche hier gesammelt werden!

 ♥♥♥

Habt es schön!

 

PS: Hier auf meinem Blog werden nur Dinge vorgestellt, die mir wirklich gefallen, und die ich ohne Wenn und Aber weiter empfehlen kann. Meine Meinung ist nicht käuflich!

 

 

Ein Kommentar

  • Uli 24. Oktober 2014 at 21:50

    Hmm, lecker sieht das aus :-)

    Reply

Sag' was dazu