PomPon Produktion

Das erste Mal habe ich Pompons in einer Hochzeitszeitschrift gesehen – riesengroß zur Dekoration des Festsaals. Einen Festsaal habe ich ja nun nicht zu Hause, aber ein ziemlich leeres Fenster.

IMG_0050

Pompons aus Seidenpapier zu basteln ist ziemlich einfach – man findet inzwischen ja hunderte Anleitungen im Netz. Zum Beispiel diese hier.

Ein paar Kleinigkeiten machen die Sache allerdings noch einfacher:

 

Je kleiner die Pompons werden sollen, um so weniger Lagen Seidenpapier verwenden (sonst wird es zu dick und lässt sich nicht mehr gut auseinander falten.) Das gleiche gilt für die Breite der Zick-Zack-Faltungen – je breiter, um so fluffiger sehen sie aus.

Und der ultimative Tipp: damit der Faden nicht beim Zusammenbinden verrutscht, am besten an jeder Seite einen kleinen Schnitt mit der Bastelschere machen, dann kann man ganz leicht den Faden dort „einhängen“ und den Knoten machen.

Inzwischen ist sogar gepunktetes Seidenpapier erhältlich… welche Möglichkeiten ;-)

 

 

 

6 Kommentare

  • matthias 19. Mai 2013 at 15:41

    Eine schöne Idee. Ich glaub ich probier das mal aus. Und übrigens ein tolles Foto, so ein 50mm 1.4 macht schon was her, :-).

    Reply
    • Ke 27. Mai 2013 at 14:49

      Schön, dass die Pompons Dir gefallen :-)
      Schwarz/Weiß und dazu Deine Gitarrensammlung an der Wand stelle ich mir auch sehr schön vor…
      bin gespannt!

      Reply
  • donvanone 20. Mai 2013 at 00:49

    Da ich zu faul bin in die Exif-Daten zu schauen: Was für eine Kamera hast du denn da? Meine Festbrennweite (50mm, aber nur 1.8) kommt irgendwie fast nie drauf, da fühle ich mich immer so unflexibel, auch wenn ich ein großer Fan dieser geringen Schärfentiefe bin.

    Reply
    • Ro 21. Mai 2013 at 09:35

      Canon EOS 60D – unsere neueste Errungenschaft, hier auch mit nem Canon 50mm / F1.4 Objektiv. Aber ja, die Festbrennweite kommt auch bei uns noch vergleichsweise selten drauf. Andererseits müssen wir uns überhaupt noch erst an die Kamera gewöhnen. Da ist dann doch meistens unser Standard-Objektiv (Sigma 17-70mm 2,8-4 Macro) drauf. Wir sind ja eigentlich absolute Anfänger :-)

      Reply
    • Ro 21. Mai 2013 at 09:36

      … und ja, wir haben uns gegen die Systemkamera entschieden. Irgendwie fühlte sich die im Laden einfach noch nicht „reif“ genug an – auch wenn die Systemkameras ganz bestimmt eine Zukunft haben.

      Reply
  • launenland 21. Mai 2013 at 20:18

    Oh wie hübsch! Das wollte ich auch schon lange mal probieren. Und so klein und fluffig wie bei dir sehen sie ja zuckersüß aus!
    Liebe Grüße und viiiielen Dank für deinen lieben Kommentar,
    Alexandra

    Reply

Sag' was dazu