Trip-Tipp: Lamm3 in Leutkirch

Unverhofft kommt oft. Oder: Wie wir eigentlich ganz wo anders hin wollten und dann wie Alice plötzlich im Wunderland waren.

Kunsthandwerk im Lamm3

Und das kam so: Eigentlich waren wir Richtung Oberstaufen unterwegs, um für ein paar Tage den Herbst im Allgäu zu genießen. Aber wie es manchmal so ist, tauchte da plötzlich ein braunes Schild „Historische Altstadt Leutkirch“ am Fahrbahnrand auf. Und weil es in unseren Mägen schon ziemlich nach Kaffee und Kuchen brummelte, fuhren wir von der Autobahn ab und suchten in dem kleinen Städtchen nach einem schnuckeligen Cafe.

Sirup im Lamm3

Zufällig plumsten wir in die weichen, roten Sessel von Lamm3. Von außen sieht man eigentlich nur die Auslagen des Kunsthandwerk-Bereiches. Gut, dass der beste Ehemann von allen auch entdeckt hat, dass man hier auch Suppe essen kann! Und nicht nur das: Hier gibt es leckerste Sirup-Sorten (unter anderem mit Schwarzer Stockrose, Minze, Rosenmonarde, Melisse,…) Kaffee und Tee.

Kaffee im Lamm3Serviert in kleinen Kännchen und Schälchen – mit kleinen Papier-Spitzendecken drunter. Dazu entspannte Jazz-Musik. Wer mag, kann von dem „offenen Bücherregal“ ein Buch hier lesen, ausleihen und wieder zurückbringen, oder durch ein anderes Buch ersetzen. Ich bin immer noch ganz verzückt!

6 Kommentare

  • Elke 6. Oktober 2013 at 08:45

    Hört sich nach super Tipp an.
    lieben Dank, merk ich mir gleich.

    viele Grüße
    Elke

    Reply
    • Ke 10. Oktober 2013 at 15:40

      Bitte schön, gern geschehen :-) Wir wollen dort auch unbedingt noch mal vorbei schauen, wenn wir in die Richtung fahren! Du kannst mir ja dann erzählen, was Dir dort am besten geschmeckt hat ;-)

      Reply
  • Oliver 8. Oktober 2013 at 11:58

    Hört sich gut an. Nur schade, dass Leutkirch doch ein paar Kilometer entfernt ist.
    Die Bilder werden wirklich immer schöner. Vor allem die Tiefenunschärfe gefällt ;-)

    Reply
    • Ke 10. Oktober 2013 at 15:45

      Also, für DIESE Sirupsorten rentieren sich die paar Kilomenter auf alle Fälle… oder aber, Du kommst bei uns vorbei und probierst den Birnensirup. Auch ne Alternative ;-). Ja, Gott sei Dank ist das Festbrennweiten-Objektiv wieder von der Reparatur zurück. Dann kann ich die Tiefenunschärfen-Freaks auch wieder zufrieden stellen ;-)

      Reply
  • Uli 9. Oktober 2013 at 12:52

    Schöner Tipp, hoffentlich koennt ihr noch etwas von der Erholung zehren….

    Reply
  • Ke 10. Oktober 2013 at 15:46

    Tatsächlich hat die Erholung länger angehalten, als vermutet… ich horte trotzdem schon mal Baldrian-Tee ;-)

    Reply

Sag' was dazu