{Upcycling: } Schwimmlichter aus Kronkorken

Die Hyazinthen im Garten sind kurz vor dem Verblühen. Um die Pracht noch ein bisschen länger zu erhalten, habe ich einzelne Blüten in einer kleinen Schale mit Wasser schwimmen lassen. Dazwischen treiben ein paar kleine Schwimmlichter aus Kronkorken.

Kronkorken Upcycling

Seit einiger Zeit sammle ich neben Weinkorken eben auch Kronkorken. Bisher wusste ich noch nicht so wirklich, was ich mal damit machen möchte. Aber beim Anblick der schwimmenden Blüten hat es *BING* gemacht und ich habe erst Mal in der Bastelkiste nach einem Kerzendocht gegraben.

Kronkorken Upcycling

Und so geht’s:

Wachs (Kerzenreste eignen sich super  dafür!) im Wasserbad schmelzen und mit Hilfe eines kleinen Löffels in die Kronkorken füllen. Sobald das Wachs etwas abgekühlt ist, kann man einfach ein kleines Stück Kerzendocht hineinstecken. Das war’s auch schon!

Kronkorken Upcycling

Natürlich leuchten die kleinen Dinger nicht ewig, aber für ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee reicht es allemal… ;-)

Kronkorken Upcycling

Heute mache ich damit mal wieder bei RUMS mit. Mal sehen, ob die anderen Damen auch ein bisschen Deko für sich gemacht haben?

Ach ja: wer mag, kann noch in den Lostopf für den Fotoparadies-Gutschein hüpfen. Es sind noch Plätze frei… ;-)

 

♥♥♥

Habt es schön!

3 Gedanken zu „{Upcycling: } Schwimmlichter aus Kronkorken

  1. anna

    Schöne Idee. Sehr günstig, schnell gemacht und stimmungsvoll :) Hab ich irgendwo auch mal mit Eichelhütchen gesehen, sah auch schön aus :)

    Danke für den Hinweis auf Deine Verlosung (bei mir gibts auch was^^), ich bin zwar keine regelmäßige Leserin bei Dir, hab Deinen Blog grade erst entdeckt, aber was nicht ist, kann ja noch werden, Dein Sweet Treat Sunday gefällt mir jedenfalls sehr ;)

    Deswegen hüpf ich jetzt mal zum Gewinnspiel.

    LG anna

    LG anna

    Antworten
  2. Sarah

    Liebe Kerstin,
    oh, wie schön! Ein tolles Upcycling-Projekt und Schwimmkerzen inmitten von Blüten sind ja ohnehin eine bezaubernde Idee!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Antworten

Lieben Dank für Deinen Kommentar - ich freue mich tierisch über jeden einzelnen davon! Auf alle Kommentare zu antworten schaffe ich nicht immer - aber ich gelobe Besserung! Wenn's sehr wichtig ist, schreib' mir doch eine Email, dann geht es sicher nicht unter.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>