{Zwergenzeit: } Indianer aus Toilettenpapierrolle

Von unserer kleinen Auszeit am Nordseestrand hat sich natürlich auch der große Rabauke eine Menge Schätze mitgebracht. Noch während ich meine Urlaubserinnerungen in den 3D-Rahmen gepackt habe, hatte er schon Kleber und Papier herangeschleppt, um seine Mitbringsel zu verarbeiten.

Indianer aus ToilettenpapierrollenDas Thema wurde vom Rabauken persönlich vorgegeben, denn schon im Urlaub hatte er verkündet, dass er Indianer mit den Federn basteln möchte. Also wurden die schönsten Möwenfedern ausgewählt und dürfen ab jetzt diese süßen Squaws zieren. Habt Ihr Lust, auch ein paar Indianerfiguren mit Euren Kinder zu basteln? Geht ganz leicht!

Das brauchst Du:

  • Toilettenpapierrollen
  • gemusterte Papierreste für die Kleidung
  • schwarzen Tonkarton für die Haare
  • Stifte
  • Schere
  • Kleber
  • Federn
  • Washi-Tape

Und so geht’s:

Zuerst wird ein Drittel der Toilettenpapierrolle mit Buntstiften grundiert (der Rabauke hat sich Rot, Braun und Hautfarben ausgesucht.) Falls die Rolle bedruckt ist, könnt Ihr natürlich einfach einen Streifen weißes Papier von Euren Kindern bemalen lassen und um die Rolle kleben.

 

Als nächstes sind die Kleider dran. Auch hier wird ganz simpel ein Streifen bunt gemustertes Papier entsprechend dem Umfang der Rolle plus etwas Zugabe als Kleberand geschnitten und auf den unteren Teil der Rolle geklebt. Kindergartenkinder können das schon ganz gut alleine, kleineren Kindern bereitet man am besten die Streifen vor.

 

Dann kommen schon die Haare: Hierfür haben wir einfach einen schwarzen breiten Tonpapier-Steifen (ca. 2/3 der Rollenhöhe) benutzt, und ein umgedrehtes „U“ ausgeschnitten, so bleibt das Gesicht der Squaw frei. Damit  das Ganze auch nach Frisur und nicht nach Helm aussieht, kann man nun lauter kleine Schnitte nebeneinander machen (aber bitte nicht ganz durchschneiden, sondern oben ca. 1cm stehen lassen!), damit man den Pony und die Haarfransen erkennen kann.

 

Fast fertig! Jetzt kommt nur noch das Feintuning: Gesicht aufmalen, am oberen Rand buntes Washi-Tape als Haarband aufkleben und die (Möwen-) Feder mit etwas Klebestreifen befestigen.

Indianer aus ToilettenpapierrollenDas war’s! Jetzt wurde natürlich der Ruf nach einem Indianerzelt laut. Mal sehen, wann wir das in Angriff nehmen… ;-) Vorerst dürfen die Indianer am Fensterbrett wohnen, bis wir eine passende Bleibe gefunden haben…

 

♥♥♥

Habt es schön!

PS: Die Idee schicke ich noch beim Creadienstag vorbei. Viel Spaß beim Stöbern!

 

 

 

12 Kommentare

  • Armida 29. Juli 2014 at 07:05

    Was für entzückende Indianersquaws. Bin schon gespannt auf das Zelt aber die fühlen sich bestimmt auch auf dem Fensterbrett wohl
    Liebe Grüße
    Armida

    Reply
  • Sabine / Insel der Stille 29. Juli 2014 at 07:42

    Werkeln mit Klopapierrollen – immer wieder gerne! Bei uns ist ja schon allerhand draus entstanden, aber Indianer habe ich bislang noch nicht entdeckt ;-) Super Idee und ein netter Zeitvertreib für verregnete Ferientage.
    Liebe Grüße
    Sabine

    Reply
  • Won nie 29. Juli 2014 at 09:11

    Haha! Die sind perfekt. Davon ganz viele gebaut und im Garten in Richtung kinderfeindlicher Nachbarin drapiert. Tschakaaaaa <3 Die sind wirklich zuckersüß… Der Zwerg hier neben mir nannte sie zwar "cooooool", aber Du kennst das ja *zwinker*
    Herzensgrüße,
    Wonnie

    Reply
  • Liska 29. Juli 2014 at 13:06

    Die Squaws sind wirklich hinreissend! Mir gefallen die netten Gesichter besonders gut – und die Wahl der Kleidung. Tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Liska

    Reply
  • johannarundel 29. Juli 2014 at 15:54

    Meine Güte, sind die goldig! Da muss ich gleich mal schauen, ob der Papiermüll schon geleert wurde und ansonsten in die Mülltonne tauchen um die Klopapierrollen der letzten Woche raus zu fischen….
    GLG Johanna

    Reply
  • Judith 29. Juli 2014 at 16:59

    Sind die süß geworden….

    Lg Judith

    Reply
  • Mamahochdrei 29. Juli 2014 at 22:41

    Ganz bezaubernd! Das probieren wir auch, sammle vorsorglich immer Rollen ;-)

    LG
    Stephi

    Reply
  • Uli 29. Juli 2014 at 23:09

    Witzige Idee! …und schon wieder ein paar Sammelobjekte verarbeitet;-)

    Reply
  • Christiane 30. Juli 2014 at 14:36

    Yeah, die sind mal wieder toll!
    Liebe Grüße
    Christiane

    Reply
  • {DIY: } Feder Girlande | elf19.de 14. August 2014 at 00:09

    […] erzählt, dass ich nur noch fünf mitgebrachte Mövenfedern übrig habe. Die anderen sind hier und hier und hier gelandet. Deshalb kommt hier der letzte […]

    Reply
  • hilke 31. Januar 2015 at 19:42

    Spitze!
    Gleich gepinnt!

    :-)

    Reply
  • {DIY: } Lagerfeuer nähen für's Tipi - elf19.de 29. September 2015 at 10:27

    […] Ihr Lust auf Indianer-Feeling bekommen habt, dann schaut Euch doch mal die Anleitung für Indianer aus Toilettenpapier-Rollen an. Und wenn es an Platz oder Zeit für ein großes Tipi fehlt, der kann sich von dem Papier-Tipi […]

    Reply

Sag' was dazu