{Zwergenzeit: } Kastanienmännchen war gestern – wir basteln schaurig schöne Fledermäuse aus Kastanien!

Heute Abend ist es soweit: gruselige Gestalten werden durch die Gassen wanken und nach Blut Süßigkeiten gieren… naja bei uns hält sich der Gruselfaktor im vertretbaren Rahmen… ;-)

 

Wer noch eine blitzschnelle Idee für Halloween sucht, kann es sich heute Nachmittag mit einer schönen Tasse Tee gemütlich machen und mit der Zwergenbande schaurig schöne Fledermäuse aus Kastanien basteln. Alle Zutaten dafür hat man normalerweise schon zu Hause…

Fledermäuse aus Kastanien

Das brauchst Du für die Fledermäuse aus Kastanien:

  • Kastanien
  • Kastanienbohrer
  • Zahnstocher
  • Rest schwarzes Tonpapier oder Moosgummi
  • Wackelaugen
  • Lackstift in Weiß und Schwarz
  • Schaschlikspieße
  • schwarzes Washitape oder einen Klacks schwarze Akrylfarbe
  • Heißkleber und Bastelkleber

fledermaeuse-basteln-aus-kastanien

 

Und so gehts:

Mit dem Kastanienbohrer kleine Löcher links und rechts und auch unten bohren (lassen). Sogar unser 4-Jähriger hat das ohne Probleme alleine hinbekommen. Wir haben seit ein paar Jahren eine kleine Schraubzwinge aus Holz für genau solche Fälle zu Hause. Damit sind die kleinen Finger schon mal aus dem Weg, wenn es ans Löcher bohren geht… (etwas ähnliches habe ich hier *affiliate link* gefunden.  Aber auch ohne ist das nicht schwierig: dann muss eventuell ein Erwachsener etwas vorbohren…

fledermaeuse-aus-kastanien

Jetzt frei Hand auf schwarzen Tonkarton oder Moosgummi (hatten wir gerade zu Hause und die „kuschelige“ Haptik hat mir spontan besser gefallen) die Flügel aufmalen und ausschneiden lassen.

kastanien-basteln

Die Flügelchen werden an die Zahnstocher mit Bastelkleber geklebt (wer es besonders schön machen will, kann die Zahnstocher entweder mit schwarzer Akrylfarbe anmalen, oder einfach mit schwarzen Washitape (so haben wir es gemacht) abkleben. Sieht einfach besser aus, wenn man die Zahnstocher nicht mehr so dominant auf den Rückseiten der Flügel sieht…

halloween-deko

Jetzt noch die Wackelaugen und kleine Dreiecke als Ohren dran kleben (kleine halten besser mit Bastelkleber, die großen werden mit Heißkleber angebracht) und den Schaschlikspieß als „Halterung“ unten in die Kastanie reinstecken.

Am Ende bekommt jede Fledermaus noch einen Mund mit zwei kleinen Eckzähnchen verpasst (dünner Edding ist dafür super geeignet).

Die Fledermäuse können nun z.B. in kleine Kürbisse gesteckt werden und als Nameskartenhalter oder Buffet-Beschriftung dienen. Aber auch einfach so auf dem Fensterbrett oder zwischen dicken Stumpenkerzen auf dem Tisch sind sie einfach süß! Bei uns werden sie gerade hauptsächlich durch die Gegend geflogen,… unsere Jungs sind am einfachsten für Basteleien zu begeistern, wenn etwas zum Spielen am Ende dabei rauskommt… ;-)

 

Auf dem letzten Bild seht Ihr übrigens einen kleinen Teil der Halloweendeko vom letzten Jahr. Wir hatten uns sogar künstliche Tannenbäume vom Herrn Donvanone ausgeliehen, diese mit Spinnweben und Plastikspinnen dekoriert und so ein Mini-Gruselwäldchen im Wohnzimmer aufgestellt. Dazu gab es Weckgläser mit LED-Teelicht und noch mehr Spinnen. Es gibt übrigens verschiedene lustige Apps (z.B. „Halloween Töne“ von Parenthesis über Google Play Store) mit schaurigen Geräuschen. Wer also sein Handy mit seiner Stereoanlage via Bluetooth verbinden kann, ist der Gruselkönig der Nachbarschaft, wenn sich die Haustüre öffnet und ein markerschütternder Schrei, oder schauriges Gelächter ertönt… wir hatten jedenfalls unseren Spaß… ;-)

Zu essen gab es unter anderem Kürbissuppe, Spinnenkekse und Würmerpudding. Das Rezept dazu hatte ich Euch schon beim Monstergeburtstag des großen Rabauken gezeigt – dort findet Ihr übrigens auch vielleicht die ein oder andere Idee, die sich gut auf Halloween übertragen lässt.

So, ich hoffe, Ihr seid nun total inspiriert und fangt an, in Eurer Bastelkiste zu kramen oder den Rührlöffel zu schwingen! Ich wünsche Euch ganz viel Spaß und heute Abend schaurig-schöne Stunden, oder wer den ganzen Quatsch nicht mitmacht: einen entspannten Abend auf dem Sofa mit heißem Tee und einem guten Buch!

 

♥♥♥

 Habt es schön!

4 Kommentare

  • Charlie 1. November 2016 at 21:49

    So toll und so einfach! Die eine Fledermaus mit den unterschiedlich großen Augen ist besonders toll;-)
    VG Charlie

    Reply
    • Ke 1. November 2016 at 22:07

      Danke Dir, liebe Charlie! Das Exemplar hat der große Rabauke gemacht – ich werde es ihm gleich morgen erzählen ;-)
      Ganz liebe Grüße,
      Kerstin

      Reply
  • Peggy 23. Januar 2017 at 11:54

    Die sehen ja süß aus. Ich erinnere mich noch wie ich als Kind mit meiner Mutter aus Kastanien Tiere gebasstelt habe. Die haben aber lange nicht so toll wie die Feldermäuse ausgesehen. :) Sind die kleinen Kürbisse auch selber gebastelt?

    Liebe Grüße
    Peggy

    Reply
  • Ke 23. Januar 2017 at 12:05

    Huhu Peggy,
    Dankeschön – freut mich sehr, wenn Dir die kleinen Viecher gefallen ;-) Das sind weiße Zierkürbisse – immer, wenn ich im Herbst solche Exemplare erspähe, müssen sie sofort mit :-D

    LG Kerstin

    Reply

Sag' was dazu