Cupcake – der Selbstversuch

1-P1040593

Nachdem es vor ein paar Wochen bei Tschibo ein Set käuflich zu erwerben gab, mit dem man Cupcakes professionell aushöhlen, füllen und dekorieren kann, wollte ich es doch mal genau wissen. Der letzte Versuch ging ja erst mal gründlich daneben (Die Lavendel-Cupcakes von Martha Stewart sind im Ofen mehr oder weniger explodiert).

 

Deshalb hier ein selbst gestricktes Rezept:

Man nehme ein Schokomuffinrezept, das bereits funktioniert hat, fülle es (mit Hilfe des wundertollen Aushöhl-Dingens) mit Schokoladenpudding und setze eine dicke Haube aus Buttercreme (mit Hilfe des überhaupt nicht wundertollen, weil Spiralen in Maulwurfkacka-Optik produzierenden Spritz-Dingens) oben drauf. Die Methode, einfach eine Ecke eines Gefrierbeutels abzuschneiden um eine simple Spritztülle zu basteln, funktioniert einfach am besten…

Ach ja: Zuckerkonfetti dürfen dann natürlich nicht fehlen.

 

Fazit: Säääähr mächtig. Sehr lecker. Sehr bunt. Habe beschlossen mich noch mal an diese Lavendel-Geschichte zu wagen. Bin nämlich hier eben über ein tolles Rezept gestolpert.

2 Comments

  • Conny 9. März 2013 at 21:39

    ….die sehen ja sääääääääääääähr gut aus!!!!!
    Bringst Du mir einen vorbei :o)

    Reply
  • Ke 10. März 2013 at 12:04

    @Conny: Komm doch einfach rüber ;-)

    Reply

Leave a Comment