{Sweet Treat Sunday 26: } Nutellablume mal anders – Karamellbrioche in Blumenform

In allen Blogs sprießen seit einiger Zeit die Nutellablumen. Ziemlich lange konnte ich ja widerstehen – das erste Mal habe ich das köstliche Hefegebäck bei einem Bloggertreffen gesehen. Und seitdem immer wieder – auch hier beim Sweet Treat Sunday ist es schon aufgetaucht! Eigentlich fällt die Nutellablume genau in mein Beuteschema: Sieht bombastisch aus, ist aber total leicht zu machen.

Aber einfach so nachbacken kann ich meistens nicht. Ich muss immer meinen eigenen Senf dazu geben. Schlimm. Deshalb hier und heute: Bitte die Schokocreme im Schrank lassen und dafür leckerste Karamellcreme als Füllung verwenden. Also ran an die Rührschüssel!
Hefeblume mit Karamell

Das brauchst Du:

  • ein halber Würfel Hefe
  • 500 g Mehl
  • 80 ml Milch
  • 80 ml Wasser
  • 30 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 3 Eier
  • ca 8 EL Karamellcreme aus der Dose (ich habe diese hier benutzt, die gibt es bei uns im Supermarkt)

Hefeblume mit KaramellUnd so geht’s:

Milch und Wasser erwärmen und den Zucker darin auflösen. Die Hefe hinein bröckeln, verrühren und kurz zugedeckt auf die Seite stellen. Jetzt das Mehl sieben und mit der flüssiger Butter und den Eiern verrühren. Nach und nach die Hefemilch dazu geben. Nun den Teig zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. (Klappt super bei 25°C im Ofen, oder in der berüchtigten Peng-Schüssel).

Wenn der Teig doppelt so groß ist, 4 gleich große Kugeln formen und zu Kreisen ausrollen (etwa so groß wie ein Kuchenteller). Jetzt die Teigplatten mit Karamellcreme bestreichen (etwas Abstand zum Rand lassen) und aufeinander stapeln. Die letzte Platte wird nicht bestrichen, sondern einfach oben drauf gelegt. Der Rand wird jetzt rund herum festgedrückt. Nochmal die ganze Herrlichkeit zudecken und für ca. 20 Minuten im Kühlschrank gehen lassen.

Jetzt wird in die Mitte ein kleines Glas (oder wie bei mir ein Eierbecher) gestellt und die Platten in 16 Teile geschnitten (die Mitte nicht durchschneiden, das Glas soll dabei der Orientierungspunkt sein). Jetzt müssen nur noch die einzelnen Teile verdreht werden. Dafür einfach in jede Hand einen Abschnitt nehmen und 2 Mal zum Daumen hin um die eigene Achse drehen. Nochmal mit allen Teilen wiederholen

Am Ende nur noch ein bisschen den die Ränder schön formen, in dem man den Teig etwas zieht und unter die Platten steckt. Wer jetzt nur Bahnhof verstanden hat, dem sei dieses Video wärmstens an Herz gelegt (Ja, das geht auch mit Pesto!). Danach war mir einiges klarer ;-)))

Hefeblume mit Karamell

Nach 20 Minuten bei (vorgeheizten) 180°C ist die Hefeblume auch schon fertig. Habe ich schon mal gesagt, wie lecker es im ganzen Haus duftet, wenn man Hefeteig bäckt? ;-)

Sweet Treat on Sunday

 

Und jetzt seid Ihr dran! Zeigt allen, welche “süßen Versuchungen” Ihr in dieser Woche gebacken oder gekocht habt. Das heißt, es geht nicht nur um Kuchen, Torten usw., sondern auch um leckere Desserts, süße Hauptgerichte, selbstgemachtes Eis usw. Eben alles, was süß ist und lecker schmeckt. Ein Rezept ist nicht unbedingt nötig, wäre aber schön! Es dürfen auch gerne bereits gepostete Sweet Treats gezeigt werden – aber bitte passend zur Jahreszeit… ;-) Nehmt doch einfach das Logo mit und baut es in Euren Text oder in die Sidebar ein, so machen vielleicht ein noch ein paar mehr Leute mit und unsere Sammlung wird noch interessanter!

Um das Ganze etwas übersichtlicher zu gestalten, erstelle ich jedes Monat ein Board auf Pinterest, so dass man sich immer passend zur Jahreszeit inspirieren lassen kann, wenn einem der Sinn nach Süßem steht. Für sich selbst, für lieben Besuch oder einfach, weil es Spaß macht, Neues auszuprobieren!
Ach ja: Über einen Backlink würde ich mich sehr freuen, ist ja auch einfach nur fair. ;-)

♥♥♥
Habt es schön!

 Loading InLinkz ...

 

 

6 Kommentare

  • Dörthe 22. Februar 2015 at 00:57

    Mhhhh sieht das gut aus! Ich kann den Duft schon durch den Bildschirm riechen ;-) Die Karamell Variante finde ich super und muss das bei Gelegenheit mal ausprobieren :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    Reply
  • Ulli 22. Februar 2015 at 10:56

    Wow, die schaut unglaublich schön aus!!!!! (und klingt sehr lecker) Schönen Sonntag!! lg Ulli

    Reply
  • Denise 23. Februar 2015 at 09:43

    verlockend!!! verlockend!! ich muss mal sehen, wo ich die Karamellpampe stehen habe :) dann mache ich noch heute solch ein Brot zum Besserwerden und Gesundbleiben.
    herzlichst Denise

    Reply
  • Uli 24. Februar 2015 at 18:59

    Ein tolles Rezept! Mal was anderes für den Hefeteig – das wird auf jeden Fall probiert!

    Reply
  • Geraldine 25. Februar 2015 at 10:43

    tja, ich bin dem Nutallstern auch verfallen – soooo lecker.
    Deine Caramelcremeblume klingt auch sooooo gut. Werde ich nach meiner Diät sicherlich probieren :)
    GLG, Geraldine

    Reply
  • Fotos! — DonsTag 12. April 2015 at 09:23

    […] war das ganze durch Kerstins Sweet Treat Sunday, bei dem sie eine Karamel-Variante präsentierte. Ich hatte dann aber doch mehr Lust auf die […]

    Reply

Sag' was dazu