{Sweet Treat Sunday #16 : } Sternkuchen

Diese Woche gab es zum Advents-Kaffee  einen Kastenkuchen mit „Überraschung“, wie es der große Rabauke treffend kommentiert hatte.

Sternkuchen

Die „Überraschung“ entdeckt man erst nach dem Anschneiden des Kastenkuchens. Innen ist ein vorgebackener Stern aus Zitronenkuchenteig, außen herum mein Lieblings-Schokoladenkuchen mit richtig viel geschmolzener Schokolade innen drin und oben drauf.

SternkuchenNichts zu sehen…

SternkuchenTadaaaa!

Das Prinzip ist total einfach: zuerst bäckt man (am besten am Tag zuvor) einen Kastenkuchen (hier mein Lieblingsrezept für Zitronen-Joghurt-Kuchen). Der wird dann in Scheiben geschnitten, die ungefähr so dick sein sollten wie Eure Stern-Ausstecher-Form.

Jetzt werden ganz viele Sternchen ausgestochen, die dann hinter einander dicht an dicht in einer Reihe in den nächsten Kuchenteig gesteckt werden. Also: zuerst ein Drittel des dunklen Teiges in die Kastenform füllen, Sterne drauf, restlichen Teig drauf und nochmal backen. Eigentlich ganz einfach, aber ein toller Effekt für viel „Aaahhh und Ohhhh“ ;-)

Ach ja, der Schokoladenkuchen funktioniert so:

150 g Butter, etwas Salz, 200 g Zucker, 4 Eier, ca. 150 ml Milch, 500 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, etwas Vanillezucker, 20 g Kakao, 150 g geschmolzene Zartbitter Schokolade, 1 TL Zimt und 1 TL Lebkuchengewürz zu einem Rührteig verarbeiten und ca. 1 Stunde bei 180 °C im Ofen backen.

Oben drauf kommt noch angewärmtes Apfelgelee (oder eine andere Marmelade) und eine dicke Schicht Vollmilch-Kuvertüre. Und wer mag, tobt sich noch mit Firlefanz wie Zuckersternchen und Dekor-Creme (zB. von Lindt) aus.

Sternkuchen

 

Probiert den Sternkuchen wirklich mal aus, es war für mich ein völlig neues Geschmackserlebnis, sich von dem weihnachtlichen Schokokuchen zu dem zitronigen Stern durchzuessen. ;-)

Das Prinzip kann natürlich auf fast jede beliebige Ausstecher-Form umgemünzt werden. Ganz toll stelle ich mir z.B. eine eingebackene Zahl für den nächsten Kindergeburtstag vor…

Sweet Treat Sunday

So, und jetzt seid Ihr dran!

Habt Ihr gesehen? Auf dem Pinterest Board „Sweet Treat Sunday November“ sind noch ziemlich viele herbstliche Rezepte versammelt, aber jetzt hat natürlich die Weihnachtsbäckerei Hochsaison. Ich bin schon sehr gespannt, was es diese Woche von Euch alles zu sehen gibt!

Zeigt allen, welche “süßen Versuchungen” Ihr in dieser Woche gebacken oder gekocht habt. Das heißt, es geht nicht nur um Kuchen, Torten usw., sondern auch um leckere Desserts, süße Hauptgerichte, selbstgemachtes Eis usw. Eben alles, was süß ist und lecker schmeckt. Ein Rezept ist nicht unbedingt nötig, wäre aber schön! Es dürfen auch gerne bereits gepostete Sweet Treats gezeigt werden – aber bitte passend zur Jahreszeit…  ;-) Nehmt doch einfach das Logo mit und baut es in Euren Text oder in die Sidebar ein, so machen vielleicht ein noch ein paar mehr Leute mit und unsere Sammlung wird noch interessanter!

Um das Ganze etwas übersichtlicher zu gestalten, erstelle ich jedes Monat ein Board auf Pinterest, so dass man sich immer passend zur Jahreszeit inspirieren lassen kann, wenn einem der Sinn nach Süßem steht. Für sich selbst, für lieben Besuch oder einfach, weil es Spaß macht, Neues auszuprobieren!

Ach ja: Über einen Backlink würde ich mich sehr freuen, ist ja auch einfach nur fair. ;-)

♥♥♥

 Habt es schön!

 Loading InLinkz ...

19 Kommentare

  • Janine 14. Dezember 2014 at 08:38

    Das Rezept hört sich nicht nur köstlich an, der Kuchen sieht auch noch super aus. Genialer Sterneffekt!
    LG Janine

    Reply
  • Sarah 14. Dezember 2014 at 09:57

    Liebe Kerstin,
    dein Schokokuchen mit Überraschungsstern sieht toll aus und bestimmt schmeckt es super, wenn man Zitronen- und Schokobissen mischt. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Reply
  • Posseliesje 14. Dezember 2014 at 11:08

    Hallo Kerstin,
    vielen Dank für deinen netten Kommentar bei uns. Gerne verlinke ich hier meine Plätzchen, eine schöne Idee, wie ich finde.
    Dein Kuchen sieht soo lecker aus. Der wird auf jeden Fall nachgebacken, aber erst nach Weihnachten, vorher komme ich wahrscheinlich nicht mehr dazu.
    Einen schönen Adventssonntag und liebe Grüße,
    Kerstin M.

    Reply
  • Stine und Stitch 14. Dezember 2014 at 13:20

    Oh, wie lecker. Leider mag ein Familienmitglied keinen Schokoladenkuchen, aber für den Rest der Familie werde ich mir das Rezept merken ;0)
    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    Kerstin

    Reply
  • Jutta von siebenVORsieben 14. Dezember 2014 at 13:40

    Ich liebe solche Überraschungen und hätte jetzt zu gerne ein Stück davon.
    Schöne Grüße und einen entspannten dritten Advent
    Jutta

    Reply
  • Geraldine 14. Dezember 2014 at 16:42

    der schaut schön winterlich aus :) So einen wollte ich schon ewig mal backen, und habs wieder vergessen :S
    Danke für die Erinnerung und die schönen Fotos!!!
    Mein Kuchen ist noch im Rohr – mehr dazu nächsten Sonntag ;)
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag :)
    GLG, Geraldine

    Reply
  • Marion 14. Dezember 2014 at 20:51

    Boar, wie cool!

    Reply
  • Annette 16. Dezember 2014 at 13:29

    Hallo Kerstin,
    danke für die Einladung zu deinem „Sweet Treat“, welche ich gerne annehme. Huih und noch einen sehr schönen Blog dabei entdeckt, da kommst du doch gleich auf meine Leseliste und den Kuchen merke ich mir.

    LG
    Annette

    Reply
  • Lillys kleine Gartenwelt 17. Dezember 2014 at 20:08

    Hallo Kerstin!
    Gerne verlinke ich mich mit meinen Keksen bei deinem Sweat Treat Sunday. Tolle Idee, schaue ich bestimmt öfters vorbei!
    Dein Überraschungs-Stern-Kuchen sieht wirklich super und oberlecker aus … fast zu schade zum Essen ;o)
    Liebe Grüße
    Lilly

    Reply
  • Kebo 18. Dezember 2014 at 08:19

    Hallo Kerstin,
    erst mal danke für die Einladung, da bin ich doch gerne mit dabei… und so lerne ich auch Deinen schönen Blog kennen, werde mich gleich noch mehr umschauen…
    Liebe Adventsgrüße aus Südtirol,
    Kebo

    Reply
    • Kebo 18. Dezember 2014 at 08:20

      …und riesen Kompliment, der Kuchen sieht super aus!!!!!

      Reply
  • Doris 18. Dezember 2014 at 20:33

    Diesen wundervollen Kuchen mit „Überraschung“ werde ich auf jeden Fall nachbacken!!!
    Das sieht so klasse aus…. Begeisterung! :-)
    Weihnachtliche Grüße sendet
    Doris von wiesennaht

    Reply
  • Uli 19. Dezember 2014 at 21:32

    Der war megalecker und einfach wunderschön!

    Reply
  • Barbara 17. Dezember 2016 at 13:43

    Reicht es wenn ich das halbe Rezept des Zitonenkuchens backe?

    Reply
    • Ke 18. Dezember 2016 at 23:58

      Hallo Barbara,

      hmmm…. es kann gut sein, dass Du dann zu wenig Sterne bekommst. Wenn Du pro Scheibe zwei Sterne aus dem Zitronenkuchen ausstechen kannst, könnte es klappen. Bei mir hat das leider nicht funktioniert!
      Viel Spaß beim Ausprobieren!

      LG Kerstin

      Reply
  • Susan 31. Januar 2017 at 10:51

    Hallo Kerstin!
    Der Kuchen sieht super aus! So einen plane ich mit ner Zahl statt den Stern für den Geburtstag von meinem Sohn zu backen. Allerdings mag mein Mann keinen Zitronenkuchen. Funktioniert das auch mit jedem anderen Rezept oder wird der dann innen zu trocken weil er ja doppelt gebacken wird?
    LG, Susi

    Reply
  • PrinzessinN 1. Februar 2017 at 09:37

    Kuckuck
    Ich war auf der Suche nach einem Kuchen für den 1. Geburtstag meines Sohnes. Es muss einer sein, der nicht nur gut aussieht, sondern auch gut schmeckt.

    Zuerst wollte ich einen Regenbogencake machen. Aber als ich DIESEN Kuchen sah…sooo toll. Wer mag keinen Schokokuchen? Für den inneren Teil könnte ich mir auch Kuchen mit weisser Schokolade vorstellen.

    Diesen Kuchen möchte ich unbedingt versuchen. Merke mir diesen Link gleich Mal….die Rezepte von lecker.de finde ich super.

    Jetzt muss ich mir eine Ausstechform besorgen…obwohl ich Sterne auch sehr mag.

    Liebe Grüsse
    Nadia

    Reply
    • PrinzessinN 17. Mai 2017 at 08:18

      Hallo Kerstin
      Danke für das Rezept. Ich habe es nachgebacken:
      http://prinzessinn.blogspot.ch/2017/05/geburtstagskuchen.html

      Leider ist der Kuchen optisch nicht so toll geworden wie deiner. Aber was soll’s.

      Reply
      • Ke 17. Mai 2017 at 08:33

        Huhu!
        Also, ich finde, auf dem Teller sieht er doch super aus! Mir passiert es auch manchmal, dass ein Kuchen zu sehr aufgeht, dem Geschmack tut es ja keinen Abbruch… ;-)))

        Liebe Grüße
        Kerstin

        Reply

Sag' was dazu