Browsing Category : Kindergeburtstag

{Zwergenzeit:} Ideen und Spiele für den Indianer Geburtstag


Ich liebe Kindergeburtstage! Schon Wochen vorher haben der große Rabauke und ich wieder überlegt, wie man denn sein auserwähltes Thema „Indianer“ gestalten könnte. Ich glaube, ich bin jedes Mal, wenn der große Tag gekommen ist  genau so aufgeregt, wie das Geburtstagskind selbst.   Eines war klar: der Rabauke wollte eine friedliche Indianer Party – also waren die Cowboys schon mal raus…

Weiterlesen »

{DIY: } Einladung für den Indianer Geburtstag


Ja, im echten Leben geht es hier ziemlich rund. Kaum war die Einschulung gemeistert, hatten wir schon wieder einen Grund zu feiern: Der große Rabauke lud zum großen Pow Wow in sein Wigwam ein. Lange haben wir überlegt, wie denn die Einladung aussehen soll. Am Ende ist es ein „Talking Stick“, also ein (mehr oder weniger) traditioneller Redestab geworden. Ihr…

Weiterlesen »

{Sweet Treat Sunday #29: } Ideen zum 3. Geburtstag


Der kleine Rabauke ist nun also auch schon groß. Zumindest wird er nicht müde, uns das jeden Tag unter die Nase zu reiben. Und weil große Kinder auch Kindergeburtstag feiern, gab es bei uns das volle Programm: Sackhüpfen, Topfschlagen, Eierlauf.  Die wilde Meute (teilweise mit Geschwisterkind und Mama) wollte natürlich auch verköstigt werden. Wie der große Rabauke steht auch der…

Weiterlesen »

{Sweet Treat Sunday #11: } Süßes für die Monsterparty


Meine Güte, die Monsterparty vom großen Rabauken ist nun schon wieder eine Weile vorbei, und trotzdem kommt es mir vor, als wäre der Kindergeburtstag erst letzte Woche gewesen. Die Zeit rast nur so dahin und ich komme kaum hinterher! Geht es Euch auch so? Bevor aber nun das süße Buffet ganz in der Versenkung verschwindet, zeige ich Euch heute noch schnell,…

Weiterlesen »

{Zwergenzeit: } Spiele für die Monsterparty


Beim letzten Mal habt Ihr ja schon die Einladungen  für die Monsterparty gesehen. Wie die wilde Meute bespaßt wurde, möchte ich Euch nun heute zeigen! Am Anfang sind zumindest unsere Kinder bei einer Geburtstagsparty ziemlich aufgedreht, deshalb beginnen wir immer mit einer kleinen Bastelrunde, dabei beruhigen sich die Gemüter und es wird bei voller Konzentration geschnippelt und geklebt… Passend zu Thema…

Weiterlesen »

{Zwergenzeit: } Einladungskarten für die Monsterparty


Schon vor zwei Wochen (oder sind es schon drei?) hatte ich Euch versprochen, ein paar Fotos von der Monsterparty des großen Rabauken hier zu zeigen. Natürlich wollte er SELBER die Einladungen basteln. Also wurde ich zum Handreicher abkommandiert und durfte brav Bastelkarton, Kleber, Washitape, Stanzer und Beschriftungsgerät apportieren… Die Karten sind schnell gebastelt: Mit schwarzem Edding Monsterköpfe auf Fotokarton malen (lassen),…

Weiterlesen »

{Party: } Ideen zum 2. Geburtstag


Unser letzter Geburtstag stand ja im Zeichen der Macht. Jetzt war vor ein paar Tagen unser kleiner Rabauke an der Reihe, eine Party zu schmeißen. Mit seinen zwei Jahren hat er zwar mit Themengeburtstagen noch nichts am Hut, aber Luftballons liebt er über alles. Somit war klar, Luftballons werden eine zentrale Rolle spielen. Und Konfettis. Und die Farbe Mint. Und…

Weiterlesen »

Star Wars Party


„Ich wünsche mir einen Yoda-Geburtstag“ sprach der große Rabauke. Also war es beschlossene Sache – eine Star Wars Party, oder besser: der Kampf zwischen Gut und Böse wurde mit Hilfe der „Macht“ bei uns zu Hause ausgetragen.  Die jungen Padawane bekamen eine Laserschwert-Einladung, die sie auch zur Feier mitbringen mussten. Wir haben Küchenpapier-Rollen mit blauen Glanzpapier beklebt. Den Download für genau…

Weiterlesen »

{lecker: } bröselfreie Muffins für die Allerkleinsten mit wenig Zucker


  Für die Pekip-Runde hatte ich noch Muffins mit ganz wenig Zucker gebacken. So geht das: 250g Mehl, 250g geschmolzener Butter, 100g Zucker, 4 Eiern, 1TL Backpulver, 4EL Milch mit der Küchenmaschine 5 Minuten kräftig verrühren und bei 180 Grad ca. 22 Minuten ;-) im Ofen backen. Wer mag, verziert die Muffins mit etwas Kuvertüre und Schokodrops. Fertig!  

Weiterlesen »