{Sweet Treat Sunday #15: } Schokoladen Baiser Cookies

Wie jetzt, seit dem letzten Sweet Treat Sunday kein Pips, keine Nachricht, kein  GAR NIX ?!

Jupp, stimmt. Die „Stade Zeit“ soll dieses Jahr bei uns wirklich möglichst stad zelebriert werden. Wir haben diese Woche Plätzchen gebacken, eine Wichtel-Landschaft aus Moos und Holz gebaut, alle Weihnachts-CDs komplett einmal durchgehört und es uns sonst einfach am Nachmittag nur gemütlich gemacht.

 

Und hey, für meine Blog-Abstinenz gab es auch ganz profane Gründe:  die ganze Woche   gab es kein vernünftiges Licht zum Fotografieren. Bei uns ist es momentan zwischen 14:00 Uhr und 15:00Uhr fast so etwas wie „hell“. Davor oder danach brauche ich gar nicht mal daran zu denken, auf Motiv-Jagd zu gehen.

 

Lange Rede, kurzer Sinn: Einmal hat es doch geklappt, mit den Fotos. Deshalb dürft Ihr heute ein Auge auf unsere Schokoladen Baiser Cookies werfen…

Schokoladen Baiser Cookies

Das Rezept habe ich in der aktuellen Land Edition „Lust auf Schokolade“ gefunden. Es gibt selten ein Heft, bei der ich fast jedes Rezept sofort nach backen möchte, aber hier hat zum Einmerken schon jede zweite Seite ein Eselsohr…

Schokoladen Baiser Cookies

Die Kekse sind etwas zickig beim Ablösen vom Backpapier. (Gut abkühlen lassen und eine ruhige Hand sind schon mal gute Voraussetzungen…)Schokoladen Baiser Cookies

Aber hat man es geschafft, wird man mit unwiderstehlich weichen, zart knusprigen Schokoladen Cookies belohnt. Wer Baiser so gerne mag wie ich, der muss das Rezept wirklich unbedingt nach backen. Die Konsistenz erinnert mich ein bisschen an halb geschmolzene Marshmallows mit Mandel-Stückchen. Nur eben mit Schokoladen-Geschmack. Ich sag ja: Mmmhhhhh!!!

Schokoladen Baiser Cookies

Und so geht’s:

Aus 4 Eiweiß, etwas Salz und 250 g Zucker einen festen Eischnee herstellen. 100 g Zartbitterschokolade fein hacken, 100 g gehackte Mandeln noch etwas feiner hacken und mit 3 EL gesiebten Kakaopulver unter den Eischnee mischen.

Wenn mit zwei Teelöfflen kleine Teig-Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilt sind (auf genügend Abstand achten!), dürfen die Cookies ca. 20 Minuten bei 140 °C backen.

Im Originalrezept sehen die Kekse irgendwie dunkler aus. Aber mir gefällt die helle Variante auch ganz gut – deshalb habe ich ein paar Exemplare noch mit Zuckerschrift verziert.

Sweet Treat on Sunday

So, und jetzt seid Ihr dran!

Zeigt allen, welche “süßen Versuchungen” Ihr in dieser Woche gebacken oder gekocht habt. Das heißt, es geht nicht nur um Kuchen, Torten usw., sondern auch um leckere Desserts, süße Hauptgerichte, selbstgemachtes Eis usw. Eben alles, was süß ist und lecker schmeckt. Ein Rezept ist nicht unbedingt nötig, wäre aber schön! Es dürfen auch gerne bereits gepostete Sweet Treats gezeigt werden – aber bitte passend zur Jahreszeit…  ;-) Nehmt doch einfach das Logo mit und baut es in Euren Text oder in die Sidebar ein, so machen vielleicht ein noch ein paar mehr Leute mit und unsere Sammlung wird noch interessanter!

Um das Ganze etwas übersichtlicher zu gestalten, erstelle ich jedes Monat ein Board auf Pinterest, so dass man sich immer passend zur Jahreszeit inspirieren lassen kann, wenn einem der Sinn nach Süßem steht. Für sich selbst, für lieben Besuch oder einfach, weil es Spaß macht, Neues auszuprobieren!

Ach ja: Über einen Backlink würde ich mich sehr freuen, ist ja auch einfach nur fair. ;-)

♥♥♥

 Habt es schön!

 Loading InLinkz ...

 

5 Kommentare

  • Stine und Stitch 7. Dezember 2014 at 08:20

    Guten Morgen,
    endlich habe ich mal wieder einen passenden Beitrag für deinen sweet treat sunday und dann bin ich auch noch die erste die sich verlinkt ;0) Dein Rezept sieht lecker aus und wird hier sicher vor Weihnachten noch ausprobiert.
    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent
    Kerstin

    Reply
  • Sabine / Insel der Stille 7. Dezember 2014 at 09:03

    Guten Morgen, liebe Kerstin!
    Wow – die sehen aus wie gemalt. Sind sie ja wohl auch, zumindest mit Zuckerguss :-)
    Dafür hätte ich wohl keine Geduld…
    Liebe Sonntagsgrüße und einen wunderbaren, 2. Advent,
    Sabine

    Reply
  • Schokobeeri 7. Dezember 2014 at 09:27

    Lecker!
    Deine Malereien gefallen mir.
    Ich würd gern mal von deinen Schokobaisers probieren. Und ich glaub ich muss doch meine geliebten Schokomakronen wieder backen. Für den Sweet Treat Sunday hätte ich auch was, muss ich es nur noch posten.
    Liebe Grüße, Nina

    Reply
  • Sarah 7. Dezember 2014 at 14:06

    Liebe Kerstin,
    deine Baiser Cookies sehen so lecker aus! Ich mag Baiser ohnehin sehr gerne, das muss ich mir merken! Letzte Woche waren deine Bratäpfel so verlockend, dass es gleich am nächsten Tag noch welche gab. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Reply
  • Geraldine 8. Dezember 2014 at 20:50

    mmmmhhh – ein tolles Rezept.
    Bin nächsten Sonntag wieder dabei :) Dieses Wochenende war ich zu faul :S
    GLG, Geraldine

    Reply

Sag' was dazu