Joghurtbecher – ein Leben „Danach“. Oder: Upcyling für Anfänger.

1-IMG_2088

Sehr zum Leidwesen des besten Ehemannes von allen wird hier auch alles mögliche gesammelt, um es „irgendwann“ mal wieder auszugraben. Trotzdem – um ein Haar wären diese Joghurtbecher im Müll gelandet. Aber mit etwas Maskingtape beklebt und mit angesäter Kresse sehen sie auf unserer Fensterbank einfach süß aus. Und Lu darf jeden Tag etwas für sein Butterbrot „ernten“.

 

4 Comments

  • Uli 16. März 2013 at 22:51

    Ganz arg nett – und gesund ;-)

    Reply
    • Ke 17. März 2013 at 12:11

      Und Kresse geht ja wirklich schnell auf – für den schnellen Erfolg :-)

      Reply
  • donvanone 17. März 2013 at 00:40

    Der Tschibo hat echt tolle Sachen. Die hab ich uns auch gekauft ;-)

    Reply
    • Ke 17. März 2013 at 12:13

      Ich konnte einfach nicht widerstehen – normalerweise kostet ja eine einzige Rolle so 3-4 Euro…
      Und die sind sooooo toll! Und vor allem: auch wieder von Tapete wieder ablösbar. (Im Gegensatz der Klebebandvariante von Ikea, die geht nicht mal vom Fenster rückstandslos ab… )

      Reply

Leave a Comment