{DIY:} Schneegestöber mit dem Plotter

Im Dezember hatte ich es ja schon ein bisschen angedeutet: mein Lieblings-Spielzeug ist momentan der Schneideplotter. Wir lernen uns gerade erst kennen, deshalb haben wir letztens einen intensiven Abend zusammen verbracht. Der beste Ehemann war auch zugegen um einzuschreiten, wenn das Maschinchen und ich Meinungsverschiedenheiten hatten.

Plotterideen

Und das ist  dabei herausgekommen: Gepunktetes Rentier an Schneegestöber mit geschnippelten Wintergedicht.

PlotterideenAuf eine transparente Klebefolie habe ich mein Lieblings-Wintergedicht (Advent, von R.M. Rilke) gedruckt und mit dem Plotter einen Häkeldeckchen-Rand verpasst. Das ganze wurde dann auf eine günstige Glasvase geklebt, die ich mit Kunstschnee und einem geplotterten 3D-Rentier (die Datei kann man fertig kaufen, schneiden und dann einfach zusammenstecken) gefüllt habe.

PlotterideenDas ganze noch mit einer kleinen Sternchen-Lichterkette und ein paar Erlenzapfen garnieren und fertig ist die Winterdeko. Mal sehen, wie lange sie noch stehen bleiben darf. Letztes habe ich nämlich im Blumenladen schon die ersten Frühlingsblüher gesehen…

♥♥♥

Habt es schön!

PS: Wer noch mehr kreative Ideen sehen mag, sollte heute unbedingt beim Creadienstag vorbei schauen.

 

 

7 Comments

  • MiME 7. Januar 2014 at 10:33

    Oh, wie schön das geworden ist!!! Das Rentier gefällt mir sehr gut und die Idee sowieso! Dann wünsche ich dir noch viel Spaß mit deinem neuen „Lieblings-Spielzeug“ und freue mich schon sehr auf deine nächsten Werke! Liebe Grüße aus Köln …MiME

    Reply
    • Ke 7. Januar 2014 at 23:54

      Huhu!
      Freut mich, wenn es Dir gefällt. Es ist ja haarscharf an der Kitsch-Grenze. Aber das darf auch mal sein *g*
      GLG
      Kerstin

      Reply
  • ars pro toto 7. Januar 2014 at 16:26

    Ach das trifft sich gut, dass ich heute bei Dir gelandet bin: Ich überlege grade die Anschaffung eines Schneideplotters, bin mir aber ganz und gar unsicher. So hübsch, Dein kleines Meisterwerkt! Machst Du die Entwürfe selbst oder geht das nur mit den vorgegebenen Designs?
    Apropos Gestöber: Ich stöbere mal bei Dir weiter.
    Liebe Grüße
    Sonja

    Reply
    • Ke 8. Januar 2014 at 00:00

      Hallo Sonja,
      man kann seine eigenen Entwürfe, oder fertige Dateien benutzen. :-)
      Und es geht wirklich ganz schnell. Nur an das Geräusch muss man sich gewöhnen. Der Plotter „singt“ beim Schneiden. Klingt dann wie sehr experimentelle Musik *lach*. Ich finde Deine Zeichnungen übrigens wunderbar. Kann man denn einzelne Blätter von Dir auch kaufen? In welchen Büchern findet man Dich denn?
      Du hast seit heute einen neuen Fan ;-)

      GLG
      Kerstin

      Reply
      • ars pro toto 8. Januar 2014 at 00:30

        Wie lieb, danke liebe Kerstin! Ich hab so um die 50 Bücher illustriert – eine (unvollständige) Auswahl findest Du z.B. auf Amazon. Theoretisch verkaufe ich auch die Illus daraus. Das müsste man sich im Detail drüber unterhalten. Vielen Dank auch für die Info mit dem Plotter. Das klingt schon mal vielversprechend. Wenn’s Dir recht ist, löchere ich Dich bei Gelegenheit noch mit Fragen.
        Ganz liebe Grüße!

        Reply
  • dreikah 7. Januar 2014 at 23:46

    Hallo Kerstin,
    jetzt habe ich ein neues Wort gelernt, wußte bis heute nicht, was ein Plotter ist. Kann man ja tolle Sachen mit machen. Ich lese seit einiger zeit deine blog, er gefällt mir. Ich habe auf deine Fragen bei mir geantwortet. LG karin

    Reply
  • Claudia Gerrits 8. Januar 2014 at 08:25

    Sehr hübsch geworden! Ich hab bisher zu 90 % Bügelbilder in Flex und Flock geschnitten, muss mich mal mit den anderen Fähigkeiten der Cameo beschäftigen :-)
    GlG Claudi

    Reply

Leave a Comment