{DIY: } Palettenregal für die Sommerdeko

Ihr habt es vielleicht schon gesehen: nicht nur unser Sideboard erstrahlt jetzt in neuem Glanz, sondern auch eine alte Palette, die seit Ewigkeiten in unserem Keller ihr Dasein fristete. Dafür habe ich sie mit weißer Wandfarbe grundiert und anschließend mit Akrylfarben etwas aufgehübscht. Für die Chevronmuster-Schablone durfte der Schneideplotter ran, aber natürlich kann man auch das Muster einfach mit Bleistift vorzeichnen und mit einem mittleren Borstenpinsel ausmalen.
Palettenregal

Paletten RegalIn den Tiefen meiner Bastelkiste habe ich noch goldfarbenes Wachs gefunden, das man mit dem Finger aufträgt und anschließend mit einem weichen Tuch glänzend poliert. Eigentlich braucht man sowas, um z.B. Bilderrahmen zu “vergolden”, aber ich finde auf der Palette macht sich der Effekt genauso gut. Leider kann man auf den Fotos nur erahnen, wie schön das glänzt, aber wenn die Sonne darauf scheint, sieht das echt super aus!

Palettenregal anmalen

Und weil ich schon dabei war, sind jetzt nicht nur unser Sideboard und das Palettenregal sommerlich angepinselt, sondern auch die Fotos in den Bilderrahmen über dem Klavier ausgetauscht. Dafür habe ich einfach farblich passende Fotos vom letzten Urlaub ausgesucht, ein bisschen bearbeitet und mit dem Schriftzug “Sardegna Love” gepimpt. Ihr merkt schon, Sardinien lässt uns einfach nicht los! Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr hier, hier hier, und hier ein bisschen stöbern, vielleicht braucht Ihr ja noch ein bisschen Inspiration für Euren nächsten Urlaub?

Fotowand

Sardegna Love

 ♥♥♥

Habt es schön!

Verlinkt mit RUMS

 

{DIY: } Dufte Urlaubserinnerung im Glas

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber am intensivsten bleiben mir Momente in Erinnerung, die mit Gerüchen verbunden sind. Zum Beispiel weiß ich noch ganz genau, wie die Wachsmalkreiden in meinem Kindergarten gerochen haben. Oder das Parfüm meiner Kunstlehrerin. Oder das Birkenwäldchen in Schweden, in dem wir vor über 9 Jahren im Wohnmobil direkt an einem See übernachtet haben.

Dufte Erinnerung im Glas

Deshalb hatte ich letztes Jahr in unserem Sommerurlaub auf Sardinien die Idee, für unsere Kinder die Erinnerung an diese wunderschöne, besondere Zeit in einem Glas zu konservieren. Mit Gerüchen, die für Sardinien typisch sind. Die beiden waren sofort mit Feuereifer dabei und so hat jeder sein (ausgewaschenes) Marmeladenglas z.B. mit wildem Rosmarin, Pinien-Nadeln, wildem Lavendel, Korkstückchen und Muscheln gefüllt.

Sardinien Mitbringsel

Jetzt, ca. ein Jahr später, habe ich die Gläser wieder hervor geholt und noch die Deckel mit Sand vom Lieblings-Strand beklebt und mit Heißkleber eine Muschel oben drauf gesetzt.  Und soll ich Euch was sagen: das Experiment ist geglückt: Ich habe die zwei Rabauken mit geschlossenen Augen daran riechen lassen – und beide haben den Geruch sofort wieder erkannt! Ist das nicht schön? Jetzt haben Sie zu Ihren Mini-Fotoalben im Pixi-Format auch noch eine Urlaubserinnerung zum Anfassen und dran schnuppern…

Urlaubserinnerungen konservieren

Die Gläser werden gerade abwechselnd vom  Fensterbrett in die Kinderzimmer und zurück geschleppt. In den Kindergarten musste ein Glas auch schon mit… große Liebe also.

Und Ihr so? Durch was haltet Ihr Eure Erinnerungen wach?

♥♥♥

Habt es schön!

Verlinkt mit Creadienstag, HoT

Frau S. im ARD-Buffet – so war das!

Wie alles angefangen hat, habe ich Euch ja schon letztens erzählt – und je mehr ich darüber nachdenke, um so verrückter kommt es mir vor. Was ich alles so erlebt habe und wie das so ist, wenn man live *aaaaaaaaaaah* etwas zeigen soll, ohne dabei die Moderatorin versehentlich mit Rasierschaum zu besprühen (hat sie selbst übernommen) oder ein Fläschchen Tusche quer über die vorbereiteten Utensilien zu verteilen (ist zum Glück nicht passiert), das erzähle ich Euch heute. Also, holt Euch einen Kaffee (Johanniskraut-Hopfen-Lavendel-Tee zur Beruhigung wäre die Alternative.) und macht es Euch gemütlich. :-)

Blogger beim ARD Buffet

 

Schon einen Tag zuvor bin ich nach Baden-Baden getuckert, um ein Kamera-Training zu absolvieren. So war zumindest der Plan. Aber das Team war dann spontan der Meinung, dass wir das gar nicht machen müssen, weil die Sendung sowieso außer Plan draußen stattinden soll. Oha!

 

Also habe ich meine 7 Sachen ins Hotelzimmer geworfen und bin in die Altstadt von Baden-Baden gefahren. Eine wirklich nette Stadt, mit vielen Brunnen, schnuckeligen Plätzen und etwas versteckt der (so hört man) besten Tapas-Bar in ganz Baden. Wenn man das Monte Christo betritt, fühlt man sich sofort nach Sevilla oder Cordoba gebeamt. Das liegt nicht nur an den Köstlichkeiten, die man dort probieren kann, der authentischen Musik, oder der netten (spanischen) Bedienung, sondern vor allem an dem zauberhaft begrünten Innenhof mit vielen Pflanzen. Wir waren vor Jahren mal mit dem Auto in Andalusien unterwegs (heute sagt man wohl Roadtrip dazu…;-b) und so habe ich in Erinnerung an diesen schönen Urlaub den typischen Jamón ibérico und gebackenen Ziegenkäse mit Honig gegessen.

Monte Christo Baden-BadenAm nächsten Morgen bin ich dann gleich nach dem Frühstück wie vereinbart wieder zum Sender gefahren, um mich mit dem Team zu treffen. Dort war allerdings gerade große Aufregung, da Feueralarm ausgelöst worden war. Zwar ohne wirkliche Gefahr, wie sich später herausstellte, aber trotzdem war natürlich überall die Feuerwehr, die Alarmanlagen schrillten und wir konnten nicht ins Gebäude. Naja, wir hatten ja noch etwas Zeit bis zur Sendung… ;-)

elf19 beim ARD BuffetIch habe übrigens einen ganz heißen Tipp für Euch: bringt nie, also wirklich niemals ein Mobile als Anschauungsobjekt mit, falls Ihr irgendwo mal live DRAUSSEN einen Dreh habt. Die Dinger haben nicht nur mich, sondern auch alle anderen Beteiligten fast in den Wahnsinn getrieben. Jeder durfte mal beim Entzwirblen mithelfen – sehr entpannend. Noch eine Stunde bis zur Sendung!! ;-)

Dazwischen gab es dann noch schnell eine kurze Einweisung: Nicht in die Kamera gucken, nicht mit irgendwas in der Luft rumwedeln, sondern liegen lassen und drauf zeigen, locker bleiben. Alles klar! Ich muss echt sagen, ich hatte nicht wirklich Zeit aufgeregt zu sein, weil dieser quirlige Ameisenhaufen voller Kameraleute, Regie, Maske, Kostüm, Requisite usw. mich einfach umgehauen hat ;-) Wärend die Sendung anlief, spielten hinter den aufgebauten Kameras ein paar Leute Boule, also alles sehr entspannt. Und auch ein bisschen verrückt ;-).Marmorieren mit Rasierschaum ARDAm Ende lief uns ein bisschen die Zeit davon – deswegen konnten wir die zweite Geschichte mit den abgeklebten Buchstaben nur anreißen, aber so ist das eben. Dafür werde ich zeitnah noch mal hier zu Hause marmorieren und Euch das Ergebnis zeigen. Und nein, so viel Schminke im Gesicht habe ich sonst nie, und wie so plötzlich die neue Frisur auf meinen Kopf kam, kann ich beim besten Willen auch nicht erklären, aber es muss irgendwo auf dem Weg zwischen Kostüm und Maske passiert sein. Also – nur, falls ihr Euch wundert: das muss so. Sagt die nette Dame von der Maske ;-)

Ja, und so plötzlich wie alles begonnen hat, war es dann auch schon wieder vorbei. Eine tolle Erfahrung mit tollen Leuten, lustigen Momenten, einer sehr sympatischen Moderatorin und leckerem Essen (wer es gesehen hat: der im Pizzateig gebackene Käse ist sehr zu empfehlen, wir haben das Rezept zu Hause gleich nochmal nachgemacht). Dankeschön, dass ich dabei sein durfte! :-)

Elf19 beim ARD Buffet

 

♥♥♥

Habt es schön!

PS: Alle Fotos (außer dem einen von der Tapas Bar) wurden mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt – herzlichen Dank dafür!

{Blick durchs Schlüsselloch: } Sideboard Makeover

Es gibt eine Ecke in unserem Wohnzimmer, die sich ständig verändert. Neben dem Klavier steht nämlich ein ziemlich belangloses Sideboard rum. Ursprünglich waren das mal zwei kleine Schränkchen, die getrennt in unserer früheren Wohnung standen. Nach unserem Umzug vor 6 Jahren haben wir sie erstmal zusammen gerückt. Nach der ersten Silvesterfeier hatte es Flecken oben bekommen, die nicht mal durch Abschleifen wieder weg zu bekommen waren. (Ich sage nur: Buntes Krepppapier und Wasser. Färbt für die Ewigkeit. Und zwar ALLES.)

Sideboard Makeover

Danach gab es die erste Veränderung: eine Abdeckung für den Schandfleck musste her. Wir haben damals eine Milchglasplatte passend zuschneiden lassen und einfach drauf gelegt. Problem gelöst. Später bekam das Sideboard mal neue Griffe angeschraubt und so ging es eine Zeit lang ganz gut.

 

Bis… ja, bis ich vor ein paar Wochen den verhängnisvollen  Shabby Chic Workshop gegeben habe. Da war es um mich geschehen. Kaum war ich zu Hause, musste das Sideboard dran glauben. Eigentlich wollte ich es zuerst nur Weiß mit Kreidefarbe anmalen. Aber Weiß vor ein weißer Wand? Naja,… vielleicht lieber ein helles Grau? Oder doch mehr sommerlich in Hellblau-Türkis?

2016-06-05 Juni3

Am Ende ist es ein bisschen von allem geworden. Mir gefällt die Ecke jetzt wieder richtig gut! Ich frage mich nur, was ich mache, wenn die Deko wieder herbstlich oder gar weihnachtlich wird. Vermutlich muss ich dann wohl ein paar Türchen umstreichen…. ;-)

 

 

♥♥♥

Habt es schön!

Verlinkt mit RUMS

{Zwergenzeit: } lustige Quallen aus Kaffeefiltern basteln

Mögt Ihr Quallen? Ich bin mir selbst nicht ganz sicher… im Aquarium schön beleuchtet und sanft durch das Wasser schwebend finde ich sie ungeheuer faszinierend und auf ihre Weise wunderschön. In freier Wildbahn finde ich sie allerdings weniger prickelnd – ich kriege schon Schreikrämpfe, wenn ich im Meer in 5 Meter Entfernung eine entdecke.

Nun ja, wie es meistens mit den Zwergenzeit-Sachen so ist, die hier entstehen, ging auch hier ein “Mamaaaaa,…. wollen wir eine [Rakete, Fledermaus, selbstzündende Atombombe,…] basteln?” voraus. Dieses Mal sollte es also eine Qualle sein. 30 Minuten vor dem  Abendessen. Aha.

 

Wir hatten das Thema schon im letzten Sommer mal ausprobiert, allerdings mit einer Qualle aus einer Plastiktüte, die in einer Flasche schweben sollte. Hat nur so mäßig funktioniert. Es war eben irgendwie immer noch eine Plastiktüte in einer Flasche. ;-)

Hier also unsere Neuauflage – dieses Mal sogar mit Leuchtfunktion…

Anleitung  Qualle basteln

Das brauchst Du:

  • weiße Kaffeefilter
  • Wasserfarben
  • Schere
  • Papierreste für die Augen
  • etwas Geschenkbband
  • evtl. Kreisstanzer
  • optional Glitzersteinchen zum verzieren
  • Boden einer Plastikflasche
  • LED-Teelicht
  • Heißkleber
  • etwas Klebeband für die Tentakeln
  • Bastelkleber für die Augen
  • etwas Draht
  • Glas oder Becher zum Trocknen und evtl. FöhnBasteln Qualle Anleitung

Und so gehts:

Den Rand des Kaffeefilters in Wellenform oder in kleine Halbkreise schneiden (Achtung, Brüller der Woche: der Fachbegriff heißt: “rundgezackt”. In echt!), und mit Wasserfarben bemalen. Damit das Ganze schnell trocknet und auch irgendwann die Form (zuminest in groben Zügen) einer Qualle bekommt, wird der nasse Kaffefilter über ein umgedrehtes Glas gestülpt und trocken geföhnt.

 

Damit man das LED-Teelicht bequem ein- und ausschalten kann, habe ich einfach den Boden einer Plastikflasche abgeschnitten, und das Teelicht mit Heißkleber so befestigt, dass man von unten an den Schalter kommt. Am Rand des Plastik-Bodens entlang werden nun die Tentakeln mit etwas Klebeband befestigt (wir haben einfach 3 kleine Büschel gemacht und diese dann angeklebt).

Basteln mit Kindern Qualle

Fast geschafft! Damit die Qualle auch schön baumeln kann, wird oben ein kleines Stück Draht in Form einer Schlaufe befestigt und ein Band durchgezogen. Der Plastikboden wird ebenfalls mit Heißkleber im Inneren der Qualle befestigt. Wer mag, kann nun noch entweder frei Hand oder mit einem Stanzer die Augen ausschneiden und diese mit ein paar Glitzersteinchen verzieren.

 

DIY Qualle

Im Dunkeln sehen die Dinger zwar eher aus wie kleine Gespenster, aber die Rabauken lieben ihre Quallen heiß und innig. Wer sich das ganze Gedöns mit dem LED-Teelicht sparen will, kann natürlich die Quallen ganz einfach in der “Normalversion”  nachbasteln.

♥♥♥

Habt es schön!

Verlinkt mit Creadienstag, HoT Pamelopee

{lecker: } Erdbeer Baiser Tarte mit Eierguß

Es gibt einfach Dinge, die gehören zusammen. Zum Beispiel Rhabarberkuchen und Baiser – es gibt für mich keine vollkommenere Kombination für einen Frühlingskuchen. Und so saß ich vor ein paar Wochen mit meiner besten Freundin und Ihrer Tochter in einem Cafe und dachten über den perfekten Kuchen NACH der Rhaberbarsaison nach.

Erdbeer Baiser Torte

Der perfekte Kuchen musste unserer Meinung nach einen Mürbteigboden haben, Erdbeeren sollten dabei sein, und natürlich Baiser. Ach ja: eine Art Käsekuchen-Konsistenz wäre das Optimum.

Erdbeerkuchen mit Eierguß

Gedacht, getan – inzwischen ist das Ergebnis unserer Grübeleien ein fester Bestandteil meiner persönlichen Lieblingskuchen-Liste. Und natürlich möchte ich Euch das Rezept, das ich ausgetüftelt habe, nicht vorenthalten: *tadaaaa*

Das brauchst Du für die Erdbeer Baiser Tarte mit Eierguß:

  • 250 g Mehl
  • 350 g Zucker
  • 125 g Butter
  • Prise Salz
  • 3 Eier
  • 3 Eiweiß
  • 1 Becher Creme légère
  • 150 g Milch
  • 1 EL Stärke
  • ca. eine halbe Schale Erdbeeren

Erdbeertorte mit Eierguß

Und so geht das:

Mehl, 50 g Zucker, Salz und Butter zu einem Mürbteig verkneten und für 30 Minuten, (gut verpackt – z.B. in einer Gefriertüte) in den Kühlschrank legen. Mürbteig ausrollen, eine Tarteform damit auslegen, mit einer Gabel ein paar Mal einstechen und noch mal für ca. eine Stunde ab damit in die Kälte. Danach für ca. 10 Minuten bei 200°C blind backen. Dafür den Teig mit Backpapier abdecken und mit z.B. Trockenerbsen oder Reis beschweren. Danach noch mal für ca. 5 Minuten ohne Backpapier etc. nachbacken.

 

Jetzt kommt der Eierguß: 3 Eier, 100 g Zucker, Milch, Creme légère und Stärke gut verrühren und in die Form gießen. Erdbeeren halbieren und reinplumsen lassen. Alles zusammen für weitere 40 Minuten backen. Kurz vor Ende der Backzeit wird jetzt der Eischnee geschlagen. Dafür einfach drei Eiweiß zusammen mit 100 g Zucker sehr steif schlagen, in eine Spritztülle füllen und kleine Tuffs auf den Kuchen setzten. Jetzt nur noch ganz kurz (ca. 3 Minuten) unter dem Backofengrill bei 180 °C leicht anbräunen.  Ihr solltet unbedingt dabei bleiben und die ganze Angelegenheit beobachten, sonst dürft ihr die ganze (schwarz angekokelte) Herrlichkeit vom Kuchen kratzen und nochmal von vorne anfangen – und fragt mich nicht, woher ich das weiß….

 

Das Besondere an dem Kuchen ist, dass die Erdbeeren in diesem Eierguß-Bett  sanft mitgebacken werden. Wahnsinn!! Wenn das Ganze noch mit zartem Mürbteig und duftigen Eischneebergen umhüllt wird, dann ist das der (Erdbeer-)Himmel auf Erden. Trust me!

♥♥♥

Habt es schön & probiert das Rezept unbedingt aus – noch ist Erdbeerzeit!

{Breaking News: } Live zu Gast im ARD Buffet

Oh Gott. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll – letztens hatte ich eine sehr mysteriöse Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Jemand interssierte sich für meinen Blog und wollte mir mir reden. Aha. Zwischen dem Rauschen hörte ich noch Dinge wie “Baden Baden” und ARD Buffet.

Bildquelle: www.daserste.de

Liebe Leute – ich sage Euch, es hat mich einige Überwindung gekostet, den Hörer in die Hand zu nehmen und zurück zu rufen. Ich bin nämlich im Grunde ein ziemlich schüchterner Mensch. Das weiß nur keiner ;-)

Das Ende vom Lied ist, dass die liebe Claudia mich schließlich überzeugt hat, dass ich mich nicht vor den Augen der Nation zum Horst machen werde. Ob sie recht hat, wird sich rausstellen, denn *tadaaaa* wer mag, schaltet nächste Woche am Mittwoch, 06.Juli 2016 pünktlich um 12:15 Uhr die Flimmerkiste ein. Was ich Euch dort zeigen werde, wird nicht verraten. Aber Ihr kennt mich ja: Minimaler Aufwand, maximale Wirkung. Mein Mantra. Funktioniert. Immer. ;-)))

♥♥♥

Habt es schön!

{DIY: } Körbchen aus Filz für die Ikea-Kinderküche

Ihr kennt doch sicher alle die Kinderküche vom Möbelschweden. Als Aufsatz kann man eine Art Mikrowelle (zumindest interpretiere ich das Türchen mit Fenster drin so) und zwei Fächern dazu kaufen. Eine liebe Freundin hat Ihrer Tochter genau diese Küche geschenkt und nun wird dort fleißig gekocht und gebacken.

Körbchen für die Ikea Kinder Küche

Natürlich braucht man dabei allerhand Werkzeug. Und wenn unten der Backofen und der Kühlschrank sein sollen, wo bitteschön räumt man dann bitte die Kochlöffel und Schneebesen auf? Hm. Eben.

Also, ein Körbchen musste her, das genau in dieses Fach oben neben der “Mikrowelle” (das ist doch eine, oder?!) passt. Gewünscht, gemacht. Seitdem ist sofort klar, wessen kleines Reich das ist!

Mit Hilfe von weißer Flockfolie (die glatte Vinylfolien benutze ich hier eigentlich nicht mehr. Ich finde, sie verrutscht auf dem Filz beim Aufbügeln immer so leicht) und Schneideplotter war auch die Beschriftung schnell gemacht. Und auch das Körbchen aus Filz ist auch in kurzer Zeit fertig: 5 Quadrate aus Filz mit dem Rollschneider zuschneiden, knappkantig mit Geradstich zusammen nähen, bei Bedarf noch mal die Kanten nachschneiden und fertig!

Gartenimpressionen

Apfelgrün und Pink sind Farben, die bei mir als Jungs-Mama eher selten als Kombi vorkommen. Ähm – also eigentlich nie. Schade eigentlich, denn draußen im Gärtchen findet man die beiden Farben gerade ganz oft nebeneinander. Da habe ich doch gleich für Euch mal die Kamera gezückt.

Apfelgrün und Pink

Soooo schön, oder? Wir hatten ja gerade zwei Tage lang Sommer. Ich hätte gerne mehr davon! :-)

Pink und Apfelgrün

 

♥♥♥

Habt es schön!

Verlinkt mit Creadienstag,  Handmade on Tuesday, Link your Stuff

Der erste Shabby Chic Kurs – mit exklusiven Blick hinter die Kulissen ;-)

Sachen machen ist meine große Leidenschaft. Es ist einfach unvergleichlich schön, am Ende eines Tages sein Werk in den Händen zu halten und dabei dieses *Yeah*-Gefühl im Bauch zu haben. Am liebsten würde ich dabei auf einem Bein durch das Zimmer hüpfen. Gut, das mach ich manchmal auch… ;-)

Shabby Chic

Und genau dieses Gefühl möchte ich in meinen Kreativ-Kursen weiter geben. Dabei ist es gar nicht wichtig, ob man sich als DIY-Profi, oder als neugieriger Anfänger an den Tisch setzt. Am Ende wird alles schön. Ganz einfach, weil jeder sein Herzblut in sein Projekt steckt. Das sieht, und das spürt man auch!

Shabby Moppe

Bisher habe ich hauptsächlich Kurse im Seifensieden gegeben, aber so langsam wurde es Zeit für etwas Neues. Letzten Samstag war das Thema: Shabby Chic! Jede Teilnehmerin hatte ihre eigene Moppe (ihr wisst schon – diese Schubladenkästchen vom Möbelschweden) mitgebracht. Und damit das gute Stück auch wirklich benutzt und shabby aussieht, wurden erst mal alle Kanten angeschliffen und Dellen und Kratzer reingehauen.

Moppe Hack

Danach kamen die Bohrlöcher für die Schubladengriffe dran. Auch das haben die Damen alle bravourös gemeistert: obwohl manche vorher noch nie einen Bohrer in der Hand hatten, waren alle Löcher im Handumdrehen an Ort und Stelle.

Bohrlöcher anbringen

Und dann ging es schon ans Bemalen. Ich hatte Kreidefarbe von verschiedenen Herstellern dabei. Hier mal mein persönliches Ranking:

  • Unangefochten besonders für verschiedene Weiß-Töne: Annie Sloan Chalk Paint. Durch den hohen Pigmentanteil und die cremige Konsistenz der Farbe braucht man je nach Untergrund wirklich nur einen Anstrich. Sowohl Hobby Rayher, als auch Marabu konnten hier nicht mithalten. Der Preis ist allerdings auch ziemlich gesalzen…
  • Wer erst einmal ein bisschen rumprobieren möchte, ist mit Chalky Finish von Rayher gut bedient. Es gibt viele schöne Pastellfarben, und mit zwei bis drei Schichten ist man auch schon fertig.
  • Auch Marabu mischt natürlich bei diesem Trend mit: Chalky Chic gibt es in Tuben, was ich besonders praktisch finde und das auch noch in ungewöhnlichen Farb-Nuancen. Allerdings ist die Deckkraft nur bei den dunkleren Farben wirklich ausreichend. Bei Weiß brauchte ich je nach Untergrund 4-5 Schichten!

Moppe bemalen

Die Ränder wurden in einem dunkleren Ton bemalt. Nach dem Trocknen kamen dann 2-4 Farbschichten drauf. Um die erste Farbe wieder hervor zu holen, wurden an den Rändern die obersten Farbschichten mit Schleifpapier und Schleifmaschine wieder abgeschmirgelt.

Moppe ChalkpaintWer Lust hatte, konnte sich als i-Tüpfelchen seine persönliche Schablone von mir mit dem Schneideplotter anfertigen lassen. So entstanden ganz entzückende Motive und Schriftzüge. Mein persönliches Highlight sind übrigens diese genialen “Wurmlöcher” auf der Vorderseite der Schubladen. Das sind keine Farbspritzer, sondern richtige kleine Löcher, die wir mit Hilfe von Schrauben (die sind vorne spitzer als Nägel) und Hammer angebracht haben. Ich finde, das macht den Look erst perfekt!

Moppe anmalenEs war so ein schöner, kreativer Tag – alle waren mit Feuereifer dabei und dazu hatten wir wahnsinniges Glück, dass wir das Atelier unter Beschlag nehmen durften. Wir konnten Hämmern, Bohren und mit Farbe spritzen, ohne Rücksicht auf Verluste ;-).

Zu Hause angekommen, war ich noch so im Flow, dass ich mit den Farbreste gleich mal das nächste Projekt begonnen habe. Aber davon ein andermal… ;-)

 

♥♥♥

Habt es schön!

 

 

 

 

 

{Basteln mit Kindern: } Seepferdchen aus Papptellern

Hallo Sommer, ich wär dann soweit!

Planschbecken, Flip Flops, Eiswürfel,… alles da! Und was fehlt? DU natürlich! Irgendwas läuft an Deinem Timing gewaltig schief. Ich will ja nicht behaupten, dass ich zu meinen Verabredungen stehts pünktlich auf der Matte stehe. Aber ich komme wenigstens (irgendwann…)!!

Den Rabauken kommt der Regen auch schon zu den Ohren raus, und deshalb musste dringend eine Nachmittags-Bastelrunde eingelegt werden. Also: Bob Marley in die Büchse und Schirmchen in den Drink gesteckt! Das ist dabei heraus gekommen:

Seepferdchen aus PapptellernDie Fotos entstanden wärend der einen halben Stunde, in der es mal nicht wie aus Eimern geregnet hat. Jetzt baumeln die bunten Seepferchen gerade an einem Ast im Kinderzimmer. Aber ich kann sie mir auch sehr gut als Deko für eine (Kinder-)Party im Garten vorstellen.

Und das brauchst Du für die Seepferchen aus Papptellern:

  • Wasserfarben
  • Pinsel
  • Glitzersteinchen für die Augen
  • FIlzstift für die “Bauch-Rillen” und den Kringel am Schwanz
  • Schere
  • Pappteller oder wie hier: Tortenunterlage aus Pappe – der Wellenrand am Rücken der Seepferdchen ist dann schon automatisch dabei. Sääähr praktisch.
  • Locher
  • Bändchen zum Aufhängen. Hier: Bast in Hellblau.

 

Und so geht das:

Die Seepferdchenschablone habe ich frei Hand gemalt (Wenn Ihr Bedarf habt, stelle ich Euch die Schablone hier zum Download rein). Meine zwei Jungs durften dann die Schablone auf die Pappteller übertragen und ausschneiden. Erstklässler bekommen das schon gut alleine hin, Kindergartenkinder brauchen evtl. etwas Hilfe. Und dann geht es an die Farbtöpfe: Rücken und Bauch der Seepferdchen in unterschiedlichen Farben bemalen, Kringel am Schwanz und die Rillen am Bauch andeuten, Glitzerstein als Auge aufkleben und schon ist es fast geschafft! Nach dem Trocknen nur noch ein Loch in den oberen Rand stanzen und mit einer Schnur aufhängen. Fertig!

Die Farben haben sich die beiden Rabauken übrigens selber rausgesucht. Wenn hier meine Meinung etwas gelten würde, wäre deutlich mehr Mint, Hellgrau, Weiß, Schwarz und Koralle vertreten. Mit Glitzer.

Aber ich darf nicht meckern: schließlich hat sich doch die ein oder andere “Mädchenfarbe” eingeschlichen. Besonders  der kleine Dreikäsehoch mit seinen 4 Lenzen nimmt die Sache mit der Geschlechtertrennung sehr genau. Dafür erzählt der Große erzählt jedem, der es hören (oder auch nicht hören) will, dass es eigentlich gar keine Mädchen- und Jungsfarben gibt und sein Papa ein LILA (!!) Hemd besitzt und die Lieblingsfarbe seiner Mama Blau ist. Also. Noch Fragen? ;-)

Seepferdchen bastelnSeepferdchen Pappe

Und Ihr so? Ist bei Euch der Sommer schon angekommen, oder wartet Ihr auch so sehnsüchtig wie wir? Wer mehr Ideen mit Papptellern sucht, kann gerne durch die älteren Beiträge stöbern: Aquarium aus Papptellern, Fische aus Papptellern. Viel Spaß!

♥♥♥

Habt es schön!

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge, Handmadeontuesday, Kiddikram